Erstes Date: Sex oder kein Sex?

Erstes Date und gleich Sex - ob das wirklich eine gute Idee ist? Da kann man unterschiedlicher Meinung sein, hier finden Sie Argumente.

Machen!

Erstes Date, netter Typ, könnte was Festes werden. Es knistert, sie will ihn, und zwar jetzt. Aber da ist diese Frau in ihrem Kopf, mit Dutt und Brille, und flüstert: "Wenn du ihm gleich gibst, was er will, glaubt er, du bist leicht zu haben. Anständige Mädchen tun so was nicht." Warum eigentlich nicht? Schließlich ist das Bett der beste Ort, um zu erfahren, wie ein Mann tickt. Hat er nur den eigenen Spaß im Kopf? Nimmt er ihre Wünsche ernst? Ist er schlecht im Bett, ist es gut, das sofort zu wissen. Und nicht erst in der Hochzeitsnacht. Und sollte sich ein toller Lover hinterher als Mistkerl entpuppen - dann hatte sie wenigstens guten Sex.

Gottesanbeterin: Mit dieser Stellung heizt ihr eurem Liebesleben ein

Lassen!

Wer beim ersten Date auf Sex verzichtet, gilt schnell als verklemmt - übervorsichtig, langweilig. Zu Unrecht: Diese Menschen sind die wahren Genießer! Wie die Kinder, die immer als Letzte die Geschenke unterm Weihnachtsbaum auspacken, und wenn es soweit ist, jeden Tesa-Streifen einzeln abfriemeln. Sie genießen die Vorfreude. Warum also beim ersten Date sofort zuschlagen und sich selbst jegliche Spannung vermiesen? Das können viele nicht verstehen. Doch geduldige Liebhaber verzichten auf nichts. Sie können sich nur einfach besser darauf freuen.

Zurück zur Übersicht: Sexpraktiken - machen oder lassen?

Themen in diesem Artikel