Paarvibrator - Lust für Zwei

Ein Paarvibrator soll für lustvolle Schwingungen bei beiden Partnern sorgen. Wir haben zwei Sextoys getestet - eines für heterosexuelle und eines für lesbische Paare.

Der We-Vibe für heterosexuelle Paare - die Fakten

Der We-Vibe wird in die Vagina eingeführt - er stimuliert die obere, innere Scheidenwand, sowie die Klitoris-Region der Frau durch Vibrationen. Der Partner kann zusätzlich in die Vagina eindringen. Oder er führt Regie per Fernbedienung oder App (ab Version We-Vibe-4-Plus-App).

Kosten: Rund 130 Euro, zu bestellen beispielsweise über www.amorelie.de

Der Redaktionstest

Die Fragen hat Cornelia beantwortet. Sie lebt in einer festen, heterosexuellen Beziehung.

Wie war der erste Eindruck vom Toy?

Och, wie niedlich. Nichts, was mich durch extreme Dimensionen überfordern könnte, schon mal rein optisch gesehen. Die beiliegende Fernbedienung sieht natürlich nicht so attraktiv aus. Und weckt Zweifel in mir: Brauche ich die wirklich? Ist das nicht seltsam, so ein ferngesteuerter Orgasmus?

Wie wird das Aussehen beurteilt?

Alles dran, was man braucht, und die Farbe ist cool. Besonders schön: das Behältnis zum Aufbewahren von Toy und Fernbedienung. Das könnte man sogar in Wohnzimmer stellen, ohne dass es komisch auffällt.

Wie fühlte es sich an?

Samtig weich, ein echter Handschmeichler.

War die Anleitung leicht zu verstehen?

Absolut.

Wie waren die Erfahrungen beim Sex?

Der Tipp, das Teil erst mal allein zu probieren, ist Gold wert. Das klappte mühelos. Toll auch die Fernbedienung mit den unterschiedlichen Vibrationsstufen. Ich hätte nicht gedacht, dass die sich so super ins Geschehen fügt. Ohne müsste man am Sex-Toy rumfummeln. Mit dem Partner zusammen war’s dann nicht so leicht. Übung macht hier wohl die Meisterin.

War etwas besonders schön? Hat etwas gestört?

Partner und Toy teilen sich das Erdgeschoss, und es wird dann dort recht eng. Jedenfalls konnte ich nicht gut entspannen, sondern hoffte, dass alle Beteiligten Platz haben würden und der Partner auch Gefallen daran findet.

Was hat er dazu gesagt?

Für ihn war neu, dass er mich nun nicht mehr allein hatte. Wir brauchten viel Gleitcreme, um die Dinge voran zu bringen. Am Ende hatte er sich dann aber ganz gut dran gewöhnt.

Lust darauf, öfter Sex mit dem Toy zu haben?

Auf jeden Fall ... vor allem allein.

Der Sharevibe von FunFactory für lesbische Paare - die Fakten

Das kurze Ende des Sharevibe wird vaginal eingeführt und erlaubt es der Frau, ihre Partnerin mit dem längeren Ende zu stimulieren. Dadurch muss kein Gürtel verwendet werden, der das Toy hält. Die herausnehmbare Vibrationskugel ermöglicht fünf unterschiedliche Vibrationsstufen. Dieser Paarvibrator ist besonders für lesbische Paare geeignet, er kann aber auch von Frauen und Männern benutzt werden. Zudem ist er für Analsex geeignet.

Kosten: Rund 100 Euro, beispielsweise über www.funfactory.com

Der Redaktionstest

Die Fragen hat Sarah beantwortet. Sie lebt in einer offenen, lesbischen Beziehung mit mehreren Partnerinnen.

Wie war der erste Eindruck vom Toy?

Er ist schön geformt und weich anzufassen. Allerdings ein wenig klein, ich bevorzuge die größere XL-Version.

Wie wurde das Aussehen empfunden?

Pink ist gerade genau meine Farbe. Das hat mir gefallen. Andere haben ihre pinke Phase mit fünf, ich mit 42.

Wie fühlte es sich an?

Form und Haptik sind ansprechend, er liegt gut in der Hand.

War die Anleitung leicht zu verstehen?

Ja, ich hatte keine Schwierigkeiten.

Wie waren die Erfahrungen beim Sex?

Da ich in einer offenen Beziehung mit mehreren Partnerinnen lebe, ist uns Safer Sex sehr wichtig. Beim Sharevibe kommt man sich sehr nah - beide können das Toy komplett in sich tragen. Für die Verbundenheit ist das toll. Allerdings kann sich dadurch Flüssigkeit vermischen, selbst wenn man zwei Kondome verwenden würde. Das ist ein Minuspunkt, wenn man Safer Sex favorisiert.

War etwas besonders? Oder hat etwas gestört?

Die Vibrationskugel ohne den Sharevibe macht sehr viel Spaß. Damit kann man wunderbar allein rumspielen. Allerdings wäre es gut, wenn zwei mitgeliefert würden, damit man immer eine aufladen kann.

Was hat die Partnerin dazu gesagt?

Meine Partnerinnen bevorzugen wie ich die größere Version, den Sharevibe XL.

Lust darauf, öfter Sex mit dem Toy zu haben?

Wenn Safer Sex mit dem Toy möglich wäre - sehr gern. Bis mir eine Lösung einfällt, behalte ich ihn gern für meine eigene Lust.

Videoempfehlung:

5 Gegenstände als Sextoy-Ersatz
Protokolle: bia
Themen in diesem Artikel