Frauen erzählen: So ist es wirklich, mit dem Sex bis zur Ehe zu warten

Ist es nicht unfassbar romantisch, wenn man als Jungfrau in die Ehe geht? Sich aufspart für den Richtigen? 5 Frauen schildern, wie sie die Nacht der Nächte erlebt haben.

In unserer Kultur sind die wenigsten Frauen bereit, mit dem Sex bis zur Ehe zu warten. Viele heiraten erst in ihren 30ern und haben schon ein paar Partnerschaften hinter sich, wenn sie sich für immer binden. Diese 5 Frauen haben sich für den Richtigen aufgespart und sind als Jungfrauen in die Ehe gegangen. Wie das war? Auf Good Housekeeping verraten sie es.

Anna, 23: "Ich bin immer noch unsicher!"

"Wir haben bis zur Hochzeitsnacht mit dem Sex gewartet. Während ich mich für die Ehe aufsparte, hatte mein Ehemann seine Jungfräulichkeit schon früh verloren und war schon mit unzähligen Frauen im Bett. Sex war irgendwie eine große Enttäuschung für mich. Ich war extrem unsicher, weil ich nicht viel über Sex wusste und immer im Kopf hatte, dass er schon so viele Frauen im Bett hatte. Ich dachte immer, dass der erste Sex zwar etwas peinlich und schmerzhaft, aber trotzdem toll wäre, weil man ja zu zweit neue Dinge entdeckt. Aber da das Ganze in diesem Fall ja nur für mich und nicht für ihn etwas Neues war, war es nicht so, wie ich es mir gewünscht hätte. Die Situation hat mich überfordert, und selbst heute bin ich noch unsicher. Ich glaube, Sex in der Ehe ist schon viel mehr als nur zwei Körper, die sich berühren. Es ist schwierig, zu erklären. Trotzdem war ich enttäuscht. Manche Dinge klappen jetzt besser, andere sind immer noch schwierig. Ich bin zwar selbstbewusster geworden - aber mein Mann ist halt immer noch viel erfahrener als ich."

Natasha, 29: "Es war der größte Fehler meines Lebens"

Es war schrecklich, kein Scherz. Bis zur Ehe mit dem Sex zu warten, war der größte Fehler meines Lebens. Wir hatten in der Hochzeitsnacht Sex, und es war furchtbar – es ist auch bis heute nicht besser geworden. Wir sind jetzt vier Jahre zusammen. Es hat so viele Probleme in unserer Beziehung verursacht und wir haben uns ziemlich voneinander entfernt. Wir schlafen nicht mal mehr im selben Bett! Mein Mann war keine Jungfrau mehr bei der Hochzeit. Er hatte Sex mit seiner Highschool-Liebe. Ich wünschte, ich hätte mir auch nicht den Druck gemacht, jungfräulich in die Ehe zu gehen. Wenn ich es rückgängig machen könnte, würde ich es sofort tun!"

Margeret, 22: "Wir machten es sofort in der Limousine!"

"Der erste Sex nach der Hochzeit war schrecklich und hat höllisch wehgetan. Wir waren so heiß drauf, es endlich zu tun, dass wir es schon in der Limo machten, die uns vom Flughafen abholten. Keine gute Idee, denn es klappte nicht so wirklich. Die zweite Runde starteten wir dann in der Honey-Moon-Suite. Mein Mann war keine Jungfrau mehr, und es war wirklich schwer für ihn, bis zur Hochzeit zu warten. Für mich war das aber aus religiösen Gründen wichtig, ich wurde eben so erzogen. Der Sex war später aber großartig, weil ich auf einmal all die Dinge ausprobieren konnte, auf die ich immer Lust hatte. Jetzt sind wir über ein Jahr verheiratet - und der Sex ist immer noch toll!"

Amanda, 28: "Ich weinte unter der Dusche"

Mein Ex-Mann und ich fuhren zum Hotel und hatten direkt nach der Hochzeit Sex. Es war miserabel. Wir lachten nur, weil wir nicht wussten, was jetzt zu tun war. Wir wussten nichts übers Vorspiel, also haben wir sexy Musik angemacht. Wir wussten nicht mal, wohin mit seinem Penis. Es war ein einziges Herumgestochere, bis wir es hinbekamen. Dann ging es total schnell. Wir hatten nur in einer Stellung Sex – und nach drei Minuten war er fertig. Er fragte: "War's das jetzt?" Ich ging dann duschen und weinte zehn Minuten lang. Als ich ins Bett kam, schlief er. Mein Ex war auch noch Jungfrau und sagte, er heiratet mich, damit wir Sex haben können. Was ich daraus lernte: Sex ist am Ende auch nur eine Sache, und wenn ich noch mal entscheiden könnte, würde ich ihn schon vor der Ehe haben. Ich hätte weder mich auf-, noch 30 000 Dollar für die Hochzeit angesparen sollen".

Clementine, 21: "Ich machte mir Sorgen, weil sein Penis so klein war"

"Es war nervenaufreibend! Ich dachte, ich spare mich lieber für die richtige Person auf, aber wer hätte gedacht, dass es bis zur Hochzeit sein wird? Mein Mann und ich haben schon andere Sache zuvor gemacht, wie Oralverkehr und Handjobs und so, und ich machte mir Sorgen, weil sein Penis so klein war. Aber die Größe spielt für mich jetzt keine Rolle mehr, weil einfach die Chemie zwischen uns stimmt – und das hält unser Sexleben und die Ehe frischt. Er war keine Jungfrau bis zur Ehe und ich hab ihn schon auf die Probe gestellt, bevor er überhaupt einen Antrag gemacht hat. Es wird immer besser im Bett. Wir lernen immer noch viel über unsere Körper!"

Videoempfehlung:

Mit diesen 6 Tipps bringst du dich am besten zum Höhepunkt
as
Themen in diesem Artikel