Kuss: Nicht nur aus Liebe

Klar, ein Kuss aus Liebe ist sowieso der schönste. Aber täglich wird rund um die Welt auch aus allen möglichen anderen Gründen geküsst und gebusselt. Wir haben die interessantesten Küsse für Sie zusammengestellt.

Abschiedskuss Abschiedsküsse findet man hauptsächlich an Wohnungstüren, auf Bahnsteigen und an Flughäfen. Egal ob schnell und flüchtig oder lang und intensiv, Abschiedsküsse haben meist nichts mit Leidenschaft zu tun. Sie sind vielmehr ein letztes zärtliches Versprechen, dass man sich bald wieder sieht.

Begrüßungskuss Unseren Begrüßungskuss haben wir von den Franzosen geklaut. In Frankreich wird jeweils ein Kuss auf die linke und rechte Wange gegeben. Oft wird die Wange auch nur berührt. Nicht alle küssen zur Begrüßung so wie sie: Im Kaukasus ist es Sitte, zur Begrüßung des Gastgebers das Brot zu küssen, und in Neuguinea knabbert man sich zärtlich an den Wimpern.

Bruderkuss Man muss nicht unbedingt verwandt sein, um den Bruderkuss zu küssen. Der Kuss dient als Zeichen der Verbundenheit und Loyalität unter Männern und ist ein Überbleibsel aus dem Sozialismus. Staatsmänner wie Leonid Breschnew und Erich Honecker küssten sich als Zeichen der gegenseitigen Solidarität.

3 Stunden andauernder Höhepunkt

Elektrischer Kuss Der elektrische Kuss wurde Mitte des 18. Jahrhunderts erfunden. Ihn bekamen nur die Mitglieder der besseren Gesellschaft. In noblen Häusern wurde eine hübsche Empfangsdame an eine Elektrisiermaschine angeschlossen und begrüßte ankommende Gäste mit einem Funkenkuss. Das elektrische Kribbeln sollte zur Belustigung der Besucher beitragen.

Fußkuss Im Gegensatz zu den Händen, werden Füße nur dann geküsst, wenn es darum geht, Demut und Unterwürfigkeit zu zeigen. Früher warf man sich vor Königen oder Heiligen auf die Knie und küsste ihre Füße. So ehrwürdige Herrscher gibt es heute nicht mehr, deshalb sind auch Fußküsser eher eine Seltenheit geworden.

Gute-Nacht-Kuss Egal ob per SMS verschickt, oder als kurzes Busserl auf die Wange gedrückt - Der Gute-Nacht-Kuss ist so schön, weil er uns an unsere Kindheit erinnert.

Handkuss Echte Gentlemen zeigen ihre Wertschätzung gegenüber einer Dame mit einem galanten Handkuss. Wer keinen Kinnhaken riskieren will, darf beim Kuss den Handrücken der Dame nicht mit den Lippen berühren. Außerdem absolut verboten: Handküsse in der Öffentlichkeit. Auch von den Händen verheirateter Frauen sollte Mann lieber die Lippen lassen. Weil es kaum noch echte Gentlemen gibt, ist der Handkuss bei uns in Vergessenheit geraten.

Hochzeitskuss Den wichtigsten Kuss im Leben gibt es am schönsten Tag des Lebens. Schließlich geht es beim Hochzeitskuss um die Besieglung der ewigen Liebe. Auch neben dem Bräutigam hat die Braut am Hochzeitstag viel zu küssen. In England ist es Sitte, dass die Braut, die vom Altar kommt, als erstes ihre Freundinnen küsst. Diejenige, die den ersten Kuss bekommt, wird noch im selben Jahr heiraten.

Judaskuss Küsse können gemein sein. Ausgerechnet durch einen Kuss wurde Jesus an die Soldaten verraten. Um ihn unter seinen Jüngern zu erkennen, vereinbarten sie mit seinem Begleiter Judas ein Zeichen: Er sollte Jesus küssen, um ihn zu enttarnen.

Märchenkuss Stimmt, Küssen ist märchenhaft. Zumindest spielt der Kuss in vielen Grimm'schen Märchen eine Schlüsselrolle. Egal ob die Prinzessin den Froschkönig küsst oder Dornröschen ihren Prinzen: Der Kuss steht für Erlösung, Entzauberung oder Besiegelung der ewigen Liebe.

Nasenkuss Auch wenn wir es nicht verstehen, die Siamesen finden Küssen ekelhaft. Sie reiben lieber ihre Nasen aneinander, wobei sie gleichzeitig die Luft einziehen. Auch bei den Eskimos und Indianern gehört der Nasenkuss zum Begrüßungsritual.

Promikuss Warum noch die Oscarstatue küssen, wenn Halle Berry gleich daneben steht. Das dachte sich Adrien Brody, und seitdem hat der Oscarkuss eine ganz neue Bedeutung bekommen. Wenn Promis küssen, dann küssen sie hemmungslos und möglichst publikumswirksam. Das haben uns Madonna und Britney Spears bei den MTV Video Awards mit ihrem leidenschaftlichen Bühnenkuss gezeigt.

Pustekuss Der perfekte Abschiedskuss ist der Pustekuss. Noch im Fahren kann man sich die luftigen Handküsse zuwerfen. Auch Leinwandstar Marilyn Monroe liebte den Pustekuss.

Zusammenstellung: Nadja Schär
Themen in diesem Artikel