VG-Wort Pixel

4 einfache Tipps für ein heißes Sexleben

4 einfache Tipps für ein heißes Sexleben
© Annie Engel/Corbis
Eine Frage, die viele Menschen umtreibt: Wie kann ich mein Sexleben aufregender gestalten? Vier Vorschläge, die ganz leicht umzusetzen sind.

1. Küssen, Küssen, Küssen!

Es kann gar nicht oft genug gesagt werden, wie WICHTIG Küsse sind. Die Variationsmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt: vom dahin gehauchten Kuss auf den Hals bis über leidenschaftliche Zungenküsse hin zu Küssen im Intimbereich. In einer Umfrage gaben übrigens 62 Prozent der deutschen Frauen an, dass sie sehr auf Küsse stehen - bei den Männern waren es 46 Prozent.

2. Selbstbewusst handeln!

Damit ist natürlich nicht gemeint, dem anderen rücksichtslos seinen Willen aufzudrängen, sondern selbstbewusst den Körper seines Liebsten zu erforschen. Eine Frau, die weiß, was sie will und es sich nimmt, ist enorm erotisch. "Es wirkt sexy, wenn jemand offen zeigt, was er mag, Initiative ergreift und etwas mehr wagt", sagt Beziehungs-Expertin Lisa Fischbach .

3. Gleitgel ausprobieren!

Gleitgel kann beim Sex vielfältig zum Einsatz kommen: sowohl bei ihm als auch bei ihr. Es kann etwa einen lustvollen Handjob intensivieren, den sie ihrem Partner gibt. Umgekehrt sorgt das Gel auch für mehr Feuchtigkeit, wenn er sie mit den Fingern befriedigt. Gleitgel gibt es auf Wasser-, Öl- und Silikonbasis und in den unterschiedlichsten Aromen, etwa Erdbeere. Andere Gele sorgen nach dem Auftragen sogar für eine angenehme Wärme auf der Haut.

4. Zeigen, was antörnt!

Natürlich sprechen in der idealen Beziehung die Partner über ihre sexuellen Wünsche. Nur, manchmal ist das gar nicht so leicht - schließlich ist es ein schmaler Grat zwischen Wunschäußerung und Kritik. Was immer gut funktioniert hingegen: Zeigen, was gefällt. Ob es die Hand ist, die sanft dorthin geführt wird, wo ihr sie gerade am liebsten hättet oder das lustvolle Stöhnen, dass dem anderen signalisiert: Was du da gerade tust, gefällt mir sehr.


Mehr zum Thema