VG-Wort Pixel

Morgensex 5 Stellungen für einen guten Start in den Tag

Morgensex: Paar im Bett
© KIRAYONAK YULIYA / Shutterstock
Morgensex ist der perfekte Weg, gut in den Tag zu starten. Du bist schläfrig-skeptisch? Dann hast du diese fünf Stellungen noch nicht ausprobiert …

Sex am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen! Langschläfer*innen mögen sich bei diesem alten Sprichwort nur müde die Decke über den Kopf ziehen, aber seien wir doch mal ehrlich: Wir stehen mittlerweile für alles Mögliche früher auf, motivieren uns um 6.00 Uhr morgens zum Yoga oder HIT-Training . Wieso hat Morgensex dann so einen schlechten Ruf?

Schon klar, man ist müde, schläfrig und ungestylt. Aber das kann sogar den besonderen Charme von einem kleinen Liebesakt am Morgen ausmachen. Denn oft kommt uns diese Art purer, echter, lebensnaher vor. Wir haben noch keinerlei Mühe in unser Aussehen investiert, auch unser Atem war schon einmal frischer – all das spielt bei Morgensex keine Rolle. Es geht nur um euch zwei, ihr schafft euch einen kleinen Safe-Raum fernab des Alltags, der außerhalb des Betts auf euch wartet.

Noch nicht vollends überzeugt? Dann werden es die Sex-Stellungen tun, die wir euch an dieser Position einmal nahelegen möchten. Probiert sie aus und ihr werdet schnell feststellen, dass es keinen besseren Wachmacher gibt …

5 Stellungen für den perfekten Morgensex

Die 2. Bettdecke 

Für die Snoozer*innen unter uns die Wahl Nummer 1: Ihr dürft euch gerne noch einmal auf den Bauch umdrehen. In der Zeit rollt sich euer Partner auf euch und dringt von hinten in euch ein – ihr bleibt aber beide ganz flach auf einander liegen. So könnt ihr langsam wach werden und euer Tempo steigern …

Doggy Style

"Ich hab ja noch gar keine Zähne geputzt" ist absolut keine Ausrede. Wer sich mit seinem Morgenatem noch nicht allzu nahe kommen möchte, greift auf die Doggy-Stellung zurück. Bei dieser Art Morgensex kommt der Kreislauf schon mal langsam in Schwung – ihr müsst aber noch nicht aufstehen, sondern lediglich auf die Knie kommen …

Morning Flow

Du machst normalerweise morgens Yoga? Keine Sorge, der Morning Flow geht auch im Bett. Ihr startet in der Löffelchen-Stellung und lasst euch erst einmal richtig wach werden. Wenn die Müdigkeit schwindet, zieht dich dein Partner auf sich, sodass du nun rücklings auf ihm liegst. Du kannst es dir dabei erst mal mit dem Rücken auf seinem Oberkörper gemütlich machen, dann stellst du langsam die Hände hinter dir auf, bis du bereit bist, die Kontrolle zu übernehmen – und dich aufsetzt. 

Ab unter die Dusche

Keine Zeit für Morgensex? Kein Problem – verlegt euren Liebesakt einfach unter die Dusche. Sex unter der Dusche funktioniert mit diesen Stellungen garantiert, wir würden euch aber gerne eine Variante ohne Penetration vorstellen. Ihr könnt abwechselnd auf die Knie gehen, euch entspannt zurücklehnen und gegenseitig oral verwöhnen. Oder aber ihr testet die verschiedenen Wasserstärken des Duschkopfs aus – dein Partner schaut dir sicherlich gerne dabei zu. Kleiner Tipp: Sich gegenseitig dabei zuzusehen, wie er*sie sich verwöhnt, kann nicht nur sehr heiß, sondern auch lehrreich sein.

Schnelles Frühstück

Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit am Tag! Um nach der Dusche gut in den Tag zu starten, stattet dem Küchentisch doch einen Besuch ab. Während der Porridge auf dem Herd köchelt, könnt ihr euch ganz einem schnellen Morgensex in der Küche hingeben ... Nichts anbrennen lassen! ;)


Mehr zum Thema