Ab ins Bett! Diese Probleme könnt ihr mit Sex lösen

Sex macht nicht nur Spaß, sondern kann manchmal auch der Retter in der Not sein. In diesen Fällen solltet ihr mit eurem Liebsten ganz schnell im Bett verschwinden.

Sex ist nicht alles - und schon gar nicht die Lösung für alle Probleme. Doch es gibt einige Fälle, da bringt euch Bettsport wirklich weiter. Wenn ihr euch das nächste Mal in diesen Situationen befindet, schnappt euch euren Partner (zur Not auch das Sextoy) und ab unter die Bettdecke!

Peaking: So wird der Sex noch intensiver: Mann liegt leidenschaftlich auf Frau

Schmerzen

Es gibt Schmerzzustände, da liegt einem nichts ferner als Sex - beispielsweise Migräne oder starke Regelschmerzen. Bei vielen Beschwerden kann Sex aber helfen, weil dabei das schmerzlindernde Kuschelhormon Oxytocin ausgeschüttet wird. Auch bei Erkältung dient Sex der Genesung, weil er unter anderem das Immunsystem stärkt. 

Schlechte Laune

Wenn ihr mal wieder einen Miesepeter-Tag erwischt habt, kann Sex eure Laune mit Sicherheit aufpäppeln. Wir sagen nur: ORGASMUS!

Beziehungszoff

Klar, der Versöhnungssex darf in dieser Liste auf keinen Fall fehlen. Denn der intensive Körperkontakt beseitigt auch den letzten Funken Ärger und Groll. Sex nach einem Streit ist einfach ein sehr befreiendes Erlebnis!

Störende Gedanken

Ihr zerbrecht euch abends gerne noch mal über alle möglichen Probleme den Kopf? Dann schiebt sie beiseite und widmet euch eurem Freund. Eine Runde Sex hilft, das Gedankenkarussel ins Nirvana zu befördern - und danach schneller einzuschlafen.

Liebeskummer

Ja klar, man soll sich nach der Trennung nicht gleich in eine neue Beziehung stürzen. Das heißt aber nicht, dass man sich nicht mit Sex das Leben versüßen darf. Hand drauf: Ein Mann im Bett lindert den Kummer - auch, wenn er nicht Mr. Right ist.

Selbstzweifel

Das Ego zu pushen ist dabei das A und O. Geht zum Beispiel mit Sex, weil der Partner, der schier verrückt nach einem ist, jede Menge Bestätigung gibt.

Stress

Überstunden im Büro, Streit mit der besten Freundin oder der Kontostand, der ein dickes, fettes Minus anzeigt: Leider gibt es verdammt viele Gründe, warum man gestresst sein kann. Sex hilft! Denn nach dem Liebesspiel könnt ihr euch wunderbar entspannen. Bettsport ist auch eine super Variante, um Lampenfieber (etwa am Abend vor einer wichtigen Prüfung) zu lindern.

as
Themen in diesem Artikel