Was dein Masturbations-Stil über dich verrät

Wir alle haben manchmal Spaß mit uns selbst – und das ist auch gut so! Wusstest du, dass die Art, wie du Hand anlegst, eine Menge über deinen Charakter aussagt?

Wir Frauen haben ja im Grunde kein Problem damit, über Sex zu reden. Dabei geht es aber meist um erotische Begegnungen mit Männern und selten um Masturbation. Oft hört man sowas wie: "Ich? Hab ich doch gar nicht nötig. Ich hab ja einen Freund!" Wer sich dann doch mal traut, offen darüber zu reden, stellt vielleicht schnell fest: Frauen "performen" bei der Selbstbefriedigung ganz unterschiedlich. Welcher Masturbations-Typ bist du?

„Chemsex“: Neuer, gefährlicher Sex-Trend beunruhigt Ärzte

Die Exhibitionistin

Keine Sorge, damit ist nicht gemeint, dass du ganz ungeniert an der Supermarkt-Kasse Hand anlegst. Aber hin und wieder magst du es, die Zimmertür beim Masturbieren offen stehen zu lassen. Die Möglichkeit, erwischt zu werden, gibt dir einen ähnlichen Kick wie Sex in der Öffentlichkeit. Du machst es dir gerne und oft selbst, ganz nach dem Motto: Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen! Generell bist du ein Mensch, der das Risiko liebt. Langweile? Ist für dich das größte Drama! Du bist immer unterwegs und magst es, neue Menschen kennenzulernen.

Die Minimalistin

Bei dir wird nicht viel gerubbelt – du beschränkst dich auf die wesentlichen Kniffe, die dich zum Orgasmus bringen. Manchmal verwendest du sogar nur einen Finger. Vibratoren und anderes Gedöns brauchst du nicht. Das bedeutet, dass du dich besser selbst kennst, als die meisten Frauen, die viel herumprobieren. Dadurch bist du sehr selbstsicher und das strahlst du auch aus! Du bist in vielerlei Hinsicht ein Vorbild für deine Mitmenschen.

Die Technikaffine

Dir es einfach nur mit der Hand zu machen, ist dir viel zu öde. Du brauchst das volle Programm: Pornos und so viele vibrierende Helferchen wie möglich. Während andere Schuhe shoppen, schaust du, welche Neuheiten es im Sex-Shop um die Ecke gibt. Es ist dir überhaupt nicht peinlich, dich dort auch mal beraten zu lassen. Das zeigt, dass du alles Andere als verklemmt bist. Außerdem bist du eine sehr neugierige Person, die gerne spannende Dinge ausprobiert. Was du überhaupt nicht magst: Spießer und schlecht gelaunte Menschen!

Die Zugedeckte

Tür abschließen, rein ins Bett und Decke drauf! Dich soll niemand sehen, wenn du es dir selbst machst. Klar, dass du nicht gerade der offenste Mensch bist, wenn es um Sex geht. Mit deinen Freundinnen redest du lieber über Essen oder Mode anstatt über dein Liebesleben und im Bett traust du dich oft nicht, deine Wünsche zu äußern. Es wird Zeit, das zu ändern. Vielleicht ist es ein erster Schritt, mal die Decke beim Masturbieren zur Seite zu legen - oder sogar deinen Partner zusehen zu lassen.

Die Romantische

Kerzen, ein heißes Bad, schöne Musik ... Du zelebrierst die Masturbation genau so, wie es dir zusteht. Du machst es dir nicht jeden Tag selbst, aber wenn, dann schaffst du dir ein schönes Ambiente. Wer so viel Aufwand betreibt, der gibt sich natürlich nicht nur mit einem Orgasmus zufrieden. Auch in anderen Lebensbereichen lautet dein Lebensmotto: Gönn dir was! Leider kommt es dadurch öfter mal vor, dass dein Konto überzogen ist. Aber pfeiff drauf! Hey, man lebt nur einmal!

as