Sex im Flugzeug: Mit diesen Tipps funktioniert's

Sex im Flugzeug gehört zu den Lieblings-Sexfantasien vieler Menschen. Wir geben euch einige Tipps, wie auch ihr Mitglied im Mile High Club werden könnt.

Der Mile High Club ist ein inoffizieller Club, dem man angehört, sobald man in einer Höhe von mindestens 1.852 Metern (einer nautischen Meile) Sex im Flugzeug hatte. Mit folgenden Tipps verringert ihr das Risiko, dabei erwischt zu werden. 

Das richtige Timing für Sex im Flugzeug 

Am besten eignet sich ein Langstreckenflug für Sex im Flugzeug, denn nachts schlafen die meisten Passagiere oder sind durch Filme abgelenkt. Auch das Flugpersonal läuft um diese Uhrzeit nicht mehr ständig durch die Gänge. 

Außerdem solltet ihr euch einen Zeitpunkt aussuchen, an dem die Bordtoilette nicht so stark frequentiert ist. Ungünstige Zeiten sind beispielsweise morgens sowie vor und nach dem Essen. 

Sex im Flugzeug: Der dreiste Trick

Der direkteste Weg ist es natürlich, sofort gemeinsam auf die Flugzeugtoilette zu gehen. Auffälliger geht es natürlich nicht - es sei denn, ihr inszeniert diese "Ausrede", mit der niemand Verdacht schöpft. Im Video seht ihr, wie es funktioniert.

Dieses Paar hat den Bogen raus

Die perfekte Tarnung 

Um euren Quickie im Flieger möglichst unauffällig zu gestalten, solltet ihr nicht gemeinsam zur Toilette gehen. Wartet lieber eine Minute, bevor ihr eurem Partner folgt und vereinbart dann ein Klopfzeichen. Alternativ könnt ihr auch eure Zahnbürsten mitnehmen und so tun, als wolltet ihr euch nur frisch machen. 

Während eurer Liebesspiele solltet ihr übrigens nicht zu laut sein, die Wände im Flieger sind nämlich sehr dünn und die Flugbegleiter können die Toilettentür von außen aufschließen. 

Die beste Stellung für Sex im Flugzeug 

Aufgrund des begrenzten Platzes seid ihr bei der Wahl eurer Sexstellungen sehr eingeschränkt. Am besten nimmt euer Partner euch im Stehen von hinten oder ihr setzt euch rittlings auf ihn. Ihr solltet auf jeden Fall bequeme Kleidung tragen, die man schnell aus- und wieder anziehen kann, damit ihr nicht allzu lange auf der Toilette verschwindet. 

Die richtige Buchungsklasse wählen 

In der Business Class sind die Waschräume meist großzügiger gestaltet als für die Economy Class, ein Upgrade kann sich also lohnen. Wer das nötige Kleingeld hat, bucht gleich die First Class: Einige Airlines bieten sogar Kabinen mit verschließbaren Türen an, sodass ihr völlig ungestört seid. 

Nicht erwischen lassen 

Sex im Flugzeug ist offiziell nicht erlaubt und gilt als Erregung öffentlichen Ärgernisses. Das bedeutet, dass ihr im schlimmsten Fall mit einer Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr oder einer Geldstrafe rechnen müsst, wenn ihr erwischt werdet. Die Realität sieht meistens eher so aus, dass ihr mit einer Ermahnung der Stewardess davonkommt und gegebenenfalls verwarnt werdet.

kr
Themen in diesem Artikel