Janina erzählt: "Das ist das Tolle an einem Dreier!"

Die 28-jährige Janina steht unheimlich auf Dreier. Warum und wie Sex zu dritt überhaupt funktioniert, erklärt sie in der sixx-Sendung "Paula kommt!"

Sex mit einem Mann? Das ist Janina zu wenig! Die 28-Jährige braucht mehr im Bett – mehr Hände, die sie berühren können, mehr Körper, die sie liebkosen kann. In der sixx-Sendung "Paula kommt" erzählt sie Paula Lambert, warum sie so auf Dreier steht. "Man hat nicht nur ein Paar Hände, einen Mund und einen Penis  – sondern man hat alles doppelt!", schwärmt die Altenpflegerin und Mutter.

Fünf Dinge, die man vor dem Sex niemals machen sollte

Wie Janina zu ihrer Vorliebe für flotte Dreier gekommen ist?  "Mein erster Dreier war mit ’ner Freundin und einem Kumpel auf einer Party", erzählt sie. Seitdem wusste sie: Liebe zu dritt, das ist viel mehr als Sex – das ist die absolute Erfüllung! "Da sind einfach alle Konstellationen möglich, und man kann alles auf einmal haben".

"Sex zu dritt braucht klare Regeln!"

Lange hat Janina ihren Partnern zuliebe darauf verzichtet, Dreier zu haben. Bei ihrem Ex-Freund aber traute sie sich, über ihre Wünsche zu sprechen. "Mein Ex war sogar einverstanden – aber wir fanden keinen Mann, der auch ihm gefallen hat", sagt Janina.

Doch ein Dreier in einer festen Beziehung – geht das überhaupt? "Ja", sagt Janina. Sie findet: "Nur wenn man nicht fest genug miteinander verbunden ist oder man keine festen Regeln abgesprochen hat, kann es zu Eifersucht kommen". Auch sie selbst hatte schon einen Dreier mit einem Pärchen. Dabei hat sie allerdings keine guten Erfahrungen gemacht. "Da ging es nicht um uns alle drei. Die beiden haben sich mit sich beschäftigt – und ich war nur das hübsche Beiwerk".

"Mit Frauen ist es sehr liebevoll"

Mann oder Frau – was gefällt Janina besser? Beides! "Sex mit Frauen ist sehr intensiv und liebevoll", erzählt sie. Aber auch zwei Männer haben so ihre Vorteile. "Es ist ein tolles Gefühl, wenn man von zwei Männern begehrt wird. Man fühlt sich als Frau unglaublich attraktiv. Da sind die Speckrollen und Cellulite völlig schnurz!"

"Zwei Penisse in sich haben – das geht!"

Klar, es geht vaginal und anal – auf Sex durchs Hintertürchen steht Janina allerdings gar nicht. Dann wählt sie schon lieber die Variante "Einer dringt ein, einer küsst sie". Janina hat sich auch schon von zwei Männern vaginal penetrieren lassen! Wie das geht? "Einer lag auf dem Boden und ich hab auf ihm gesessen. Der Dritte kam dann quasi von unten dazu und hat sich ’reingehakt’".

Sex mit zwei Pennissen ist allerdings kein Selbstläufer, wie Janina sagt. "Man muss sich komplett hingeben, sonst kann es allen Beteiligten wehtun. Es gibt dann einen Moment, wo es kurz ziept, und ansonsten ist es wahnsinnig erfüllend."

"Mein Partner muss Swingerklubs mögen"

Wo findet man die Partner für einen Dreier? "Im Swingerklub!", sagt Janina. Sie fühlt sich dort pudelwohl und findet es alles andere als "puffig". "Ich kann im Swingerklub meine Sexualität ausleben und Sex mit Männern UND Frauen haben." Ob sie bisexuell ist? "Klar!"

Janina ist momentan Single. Eine monogame Zweierbeziehung kommt für sie nicht mehr infrage. Zu wichtig ist es ihr, sich sexuell auszuleben. Und wenn sie sich wieder in feste Hände geben sollte, dann ist eines sicher: "Mein zukünftiger Partner muss auf jeden Fall Swingerklubs mögen!"

as
Themen in diesem Artikel