Erstes Date? Seine Stimme verrät, ob er dich heiß findet

Ein Blick sagt mehr als 1000 Worte? Mag sein. Aber die Stimmlage offenbar auch! Forscher fanden heraus, dass die Stimme beim Flirten variiert – je nachdem, wie attraktiv das Gegenüber ist.

Beim ersten Date wollen wir natürlich vor allem eines wissen: Findet er mich attraktiv? 

Und wie bekommen wir das normalerweise heraus? Genau! Indem wir zum Beispiel darauf achten, wie er uns anschaut, welche Fragen er stellt, wo seine Blicke sonst so hinwandern und und und ...

Was wir bei alledem aber außerdem nicht außer Acht lassen sollten: Wie er mit uns spricht! Denn auch seine Stimme verrät, was er von uns hält.

Tiefe Stimmlage signalisiert Interesse

In einer Studie der Universität Sussex analysierten Forscher die Stimmlage von 30 Probanden beim Flirten. Ihr wichtigstes Finding: Sowohl die Männer als auch die Frauen sprachen mit einer tieferen Stimme, wenn sie ihr Gegenüber attraktiv fanden.

Zwar erscheint es im ersten Moment vielleicht überraschend, dass Frauen ihre Stimme beim Flirten mit einem attraktiven Mann senken. Schließlich gelten tiefe Lagen tendenziell als männlich und heterosexuelle Männer fliegen in der Regel ja eher auf typisch weibliche Merkmale.

Doch Katarzyna Pisanski, Leiterin der Studie, sieht eine mögliche Erklärung darin, dass eine tiefere Stimmlage eher mit Intimität assoziiert wird und dass somit das Senken der Stimme unbewusst sexuelles Interesse ausdrückt. Außerdem verbinden wir mit dunkleren Stimmen eher Kompetenz und Vertrauenswürdigkeit – und beides wollen wir natürlich ausstrahlen, wenn wir jemanden für uns gewinnen möchten, egal ob Mann oder Frau.

Überraschend: Nicht nur das eigene Interesse spielt eine Rolle

Einen überraschenden Unterschied im Stimmlage-Verhalten stellten die Forscher dann aber doch noch fest zwischen den Geschlechtern. Für die Untersuchung schufen die Wissenschaftler eine klassische Speeddating-Situation. Nach jeder Paarung fragten sie die Teilnehmer, ob sie ihr Gegenüber gerne wiedersehen würden.

Während nun die weiblichen Probanden ihre Stimme nur bei Flirt-Partnern senkten, bei denen sie selbst und die meisten anderen auch diese Frage mit "Ja" beantwortet hatten, schlugen Männer ebenso bei Frauen dunklere Töne, denen sie selbst zwar ein "Nein" gaben, die aber von den meisten anderen Männern ein "Ja" bekommen hatten.

Doch bevor jetzt hier jemand voreilige Schlüsse von wegen Eroberung und Konkurrenz ausstechen zieht: Mit Flirt-Partnern, denen sie selbst zwar ein "Ja", die Mehrheit der anderen Teilnehmerinnen allerdings ein "Nein" zugewiesen hatten, sprachen die befragten Frauen überwiegend in höherer Stimmlage. Es scheint also für beide Geschlechter zumindest unbewusst nicht nur eine Rolle zu spielen, ob wir selbst Interesse an jemandem haben, sondern auch, ob dieser Jemand einen allgemein begehrenswerten Eindruck auf uns macht. Hm! 

Bleibt uns wohl beim nächsten Date vorerst doch nichts anderes übrig als die bewährte Taktik: Augen und Ohren offen halten, Indizien sammeln – und im Zweifel aufs eigene Gefühl hören. Das trifft immer noch am zuverlässigsten den richtigen Ton.

Videotipp: Achtung vor "Negging"! So erkennst du, dass er dich manipulieren will

„Negging“: Vorsicht vor der neuen Flirtfalle
sus

Unsere Empfehlungen

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Erstes Date? Seine Stimme verrät, ob er dich heiß findet

Ein Blick sagt mehr als 1000 Worte? Mag sein. Aber die Stimmlage offenbar auch! Forscher fanden heraus, dass die Stimme beim Flirten variiert – je nachdem, wie attraktiv das Gegenüber ist.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden