Wenn du das zu ihm sagst, wird der Sex doppelt so gut

Dein Freund ist toll - aber bei seiner Bett-Performance ist noch Luft nach oben? Mit diesem kleinen Psychotrick machst du aus jedem Esel ein Rennpferd!

Hach Gott, ist der Mann toll: Er sieht gut aus, ist gebildet, liebt Kinder (alte Menschen sowieso) und kocht wie Jamie Oliver. Nur da ist diese eine Sache, die dem ganz großen Glück noch im Weg steht: Der Sex mit ihm gehört leider nur in die Kategorie "Kann man machen, muss man aber nicht" . Während ihr euch wünscht, dass er euch einfach mal selbstbewusst gegen die Wand drückt, leidenschaftlich küsst und lustvoll aufs Bett wirft, steht er da wie ein verschüchterter Junge und weiß nicht so recht, wohin jetzt mit den Händen. Es ist nicht so, dass er keine guten Liebhaberqualitäten hätte. Nein, er ist nur nicht selbstbewusst genug, sie auszuleben.

In dem Fall hilft nur eines: positiv bestärken! Denn glaubt ein Mann, ihr habt Spaß mit ihm, fällt eine Menge Druck von seinen Schultern. Komplimente für Männer sind also der Schlüssel zum Erfolg. Der Satz, der ihn von seinen Hemmungen und Ängsten befreit: "Mit dir habe ich den besten Sex, den ich je hatte!" (Ja, Flunkern für eine gute Sache ist eindeutig erlaubt!) Auf diesem Kompliment wird er sich höchstwahrscheinlich nicht ausruhen, sondern ist motiviert, in seiner Rolle als Sex-Gott über sich hinauszuwachsen. Ab jetzt kann er viel freier agieren - und wird sich automatisch im Bett verbessern. Endlich kommen sie ans Tageslicht, seine "Ich geb es dir so richtig" -Skills.

Übrigens: Ihm zu schmeicheln schließt nicht aus, offen über eure Bedürfnisse zu reden. Ganz im Gegenteil. Nennt eure Wünsche beim Namen! Das ist nicht nur wichtig, sondern essentiell für guten Sex! Ihr solltet sie allerdings nicht als Kritik formulieren, sondern etwa mit "Wir wär's, wenn du mal ..." beginnen. Schließlich kann auch ein "Super-Lover" noch dazulernen ...

as
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen