Nee, oder?! DAFÜR würden laut Umfrage die meisten Paare auf Sex verzichten

Nicht dass wir Sex über ALLES stellen – aber für welche Dinge viele Paare darauf verzichten würden ... etwas schockierend!

Wir wissen, dass ein erfülltes Sexleben gut für die Partnerschaft ist. Wir wissen, dass ein erfülltes Sexleben gut fürs Selbstvertrauen und Wohlbefinden ist. Und wir wissen, dass ein erfülltes Sexleben sogar gut für die Gesundheit ist.

Völlig verständlich also, dass einige Paare großen Wert darauf legen und, wenn nötig, sogar gewisse Maßnahmen ergreifen (Therapie, Workshops, Seminare), um ihrem Sexleben den nötigen Pepp zu verleihen. 

Klar, dass Sex nicht alles ist, wissen wir auch. Wenn z. B. die Kommunikation in der Beziehung nicht funktioniert, kann der Sex noch so geil sein – die Beziehung ist es dann vermutlich nicht. Wer sich falsch ernährt, kann die fehlenden Nährstoffe auch durch Sex nicht ausgleichen, und zu einem gesunden Selbstvertrauen gehört – weiß Gott! – ebenfalls einiges mehr als regelmäßige Orgasmen.

Doch welchen Stellenwert Sex laut einer Umfrage von "markt.de" für die Mehrheit der Deutschen hat, ist ... interessant!

Ab 2030 gibt es keinen Sex mehr: Studie zeigt Gefahr, die wir nicht kommen sehen!

Ein Jahr keinen Sex, wenn ich dafür ...

Das Portal hat gut 2.600 Erwachsene gefragt, für welche Annehmlichkeiten sie ein Jahr lang komplett auf Sex verzichten würden. Das Ergebnis:

Nur 22 Prozent, also etwa jeder Fünfte, würden ihr Handy weggeben, um weiterhin Sex zu haben (also ist das Handy 78 Prozent wichtiger). Okay, ein Handy ist halt handy.

26 Prozent, also jeder vierte Befragte, würde aufs Internet verzichten (Internet ist also für 74 Prozent wichtiger). Na gut, googeln ist schon wichtig. 

Doch jetzt haltet euch fest: 72 Prozent der Befragten ist ihr Auto wichtiger als Sex! Ihr Auto! Lieber im Stau stehen oder sich über irgendwelche Kamikaze-E-Rollerfahrer aufregen als Sex mit dem Liebsten? Wow!

Weitere Annehmlichkeiten, die die Befragten Sex mit großer Mehrheit vorziehen würden, sind eine Gehaltserhöhung bzw. Beförderung (fanden 66 Prozent wichtiger als Sex), Social Media (für 58 Prozent wichtiger) und Urlaub und Reisen (für 52 Prozent wichtiger). Auf Netflix und Serien würden 50 Prozent verzichten, 50 Prozent nicht.

Auto, Internet und Handy wichtiger als Reisen und Sex? Sieht ganz so aus, als würden sich – zumindest die Befragten von "markt.de" – aus der realen Welt so langsam zurückziehen ... Aber zum Glück ist das ja alles rein hypothetisch!

sus
Themen in diesem Artikel
Neuer Inhalt