Achtung! Diesen Dating-Fehler sollten Singles in der "Cuffing Season" vermeiden

Die Zeit um Weihnachten ist gerade für Singles oft nicht leicht – und verleitet einige zu einem Schritt, den sie hinterher bereuen ...

Jedes Jahr, gegen Ende Oktober, wenn die Tage wieder kürzer werden, die Welt kälter und die Schultern durchs ständige Hochziehen verspannter, beginnt eine gefährliche Jahreszeit für Singles. Immer öfter sind sie gezwungen, in ihren Wohnungen zu hocken und Netflix zu schauen, anstatt eben mal schnell rauszugehen und ihre Freiheit zu genießen. Die ersten Einladungen zu Weihnachtsfeiern trudeln ein und mit ihnen die Frage: "Uuuuund? Bringst du denn noch jemanden mit???" Die armen Singles geben alles, damit ihr "Nö, nur ich" fröhlich und locker klingt, doch die meisten scheitern – weil sie niemanden haben, der ihre verspannten Schultern massiert ... 

Mit der "Cuffing Season" kommt die Einsamkeit ...

Was ich jetzt vielleicht ein biiiiiiiisschen überspitzt dargestellt habe, ist eine Erscheinung, die einige Psychologen mit der "Cuffing Season" in Verbindung bringen, der "Handschellen-Saison" (warum Handschellen kommt gleich). Während dieser Periode, sie fällt auf die ekligen Monate zwischen Oktober und März, sind Singles anscheinend besonders gefährdet, Einsamkeitsgefühle zu entwickeln und sich sehnlichst eine Beziehung zu wünschen – sogar die, die eben noch, im September, fröhlich und unbeschwert ihr Single-Dasein genossen haben.

Kein Wunder: Es ist kalt, man hockt öfter allein in der Bude, für eine Person Kekse backen ist doof – da kann selbst der überzeugteste Single mal ins Grübeln kommen. Dann die vielen Familientreffen, wo die bodenständige Cousine stolz ihr Neugeborenes präsentiert, während man selbst "nur" von der letzten Rucksack-Tour durch Schottland zu berichten weiß – nicht ganz einfach. Und nicht wenige Singles soll dieser Druck dazu verleiten, einen verheerenden Fehler zu begehen ...

Zu schnell, zu viel

Womit wir endlich bei den Handschellen sind! In der "Cuffing Season", die seit 2011 im "Urban Dictionary" vermerkt ist, stürzen sich betroffene Singles in die Partnersuche – und mit dem "Erstbesten" in eine Beziehung. Laut Facebook wechselt der Beziehungsstatus in keiner Zeit so häufig von "Single" auf "in einer Beziehung" wie in der gefürchteten Handschellen-Periode. Problem: Viele, die in der dunklen Jahreszeit mit jemandem anbandeln, gehen die Sache zu eilig an und binden sich zu schnell zu doll. Im Frühling folgt dann nicht nur das böse Erwachen, sondern auch die schwierige Frage: Wie komme ich aus der Nummer jetzt wieder möglichst sauber heraus?

Daher der Rat an alle Singles: Natürlich spricht nichts dagegen, während der "Cuffing Season" auf Partnersuche zu gehen und sich zu verlieben. Allerdings können wir uns ja insbesondere in dieser Zeit vorsichtshalber ein bisschen zurückhalten und davon absehen, uns direkt super eng an einen neuen Schwarm zu binden. Also gleich den Mietvertrag kündigen und zusammenziehen ist vielleicht nicht die beste Idee. Das können wir schließlich, wenn's wirklich passt, noch genauso gut im Sommer. Außerdem: Ein bisschen einheizen kann uns im Winter auch ein lockerer Flirt ... 

Videotipp: 5 Ideen gegen die Einsamkeit

5 Maßnahmen gegen Einsamkeit: Ein einsamer Teddy am Meer
sus

Unsere Empfehlungen

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Cuffing Season: Eine Frau klammert sich an einen Mann
"Cuffing Season": Liebe Singles, diesen Dating-Fehler werdet ihr bereuen!

Die Zeit um Weihnachten ist gerade für Singles oft nicht leicht – und verleitet einige zu einem Schritt, den sie hinterher bereuen ...

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden