VG-Wort Pixel

Überraschend und genial! Mit dieser Methode findest du dein Perfect Match

Beziehungsziele: Zwei Hände fügen Puzzleteile aneinander
© Jo Panuwat D / Shutterstock
Bisher noch nicht die Person gefunden, mit der es langfristig klappen wollte? Was nicht ist, kann ja noch werden! Probier's doch zur Abwechslung einfach mal mit der Envision-Methode.

Wir alle haben wohl zumindest eine vage Vorstellung davon, wie der Mensch sein sollte, mit dem wir unser Leben teilen würden. Sensibel, entspannt, clever, witzig, gefühlvoll, zuverlässig, idealerweise finden wir ihn auch äußerlich attraktiv – eine solche Liste von Eigenschaften kann wohl fast jeder runterrattern.

Meist ist dieses Idealbild hauptsächlich von unseren Erfahrungen aus der Vergangenheit geprägt – etwa durch Ex-Partner*innen oder die Beziehung unserer Eltern – und von unseren akuten Bedürfnissen der Gegenwart. Doch wenn wir so an die Suche nach einem Langzeitpartner herangehen, fehlt noch ein wichtiges Element: Die Zukunft. Schließlich wünschen wir uns jemanden, der nicht nur jetzt zu uns passt, sondern auch noch in vielen Jahren zu uns passen wird. Und um diesem Wunsch zu entsprechen, empfiehlt Paartherapeutin Kira Asatryan im Portal "Psychologytoday" eine spannende, doch vielversprechende Methode: Envisioning aka Tagträumen.

Wer bist du morgen?

Beim Tagträumen geht es darum, unsere Gedanken schweifen zu lassen – weg vom gegenwärtigen Moment und unseren aktuellen To Dos hin zu wo auch immer wir mögen. Wollen wir diese beeindruckende Fähigkeit nun nutzen, um zu erkennen, welche Eigenschaften unser Traumprinz haben müsste, rät die Therapeutin überraschenderweise, dass wir uns uns selbst vorstellen, und zwar wie wir in zwei, fünf oder auch zehn Jahren sein möchten.

"Wir stellen selten uns selbst in den Fokus unserer Betrachtungen, wenn wir über künftige, mögliche Beziehungen nachdenken", schreibt die Expertin, "wir setzen voraus, dass wir künftig genauso sind wie heute. Doch die Wahrheit ist, dass wir uns verändern werden, und wenn wir mit jemandem lange zusammen sein wollen, wird diese Veränderung im Laufe der Partnerschaft stattfinden."

7 eindeutige Zeichen der Liebe: Mann und Frau halten einander an den kleinen Fingern

Wichtig sei, dass wir uns bei dem Gedankenexperiment die Persönlichkeitsentwicklung vorstellen, die wir uns für uns wünschen: Möchten wir in zwei Jahren entspannter sein als heute? Sollte unser Zukunfts-Ich auch mal Nein sagen können und ehrlicher zu anderen sein? Oder wollen wir vielleicht risikofreudiger werden und öfter aus unserer Komfortzone ausbrechen?

Was auch immer es ist, das wir uns von uns in der Zukunft erhoffen, gut wäre, es zu berücksichtigen, wenn wir nach einem Menschen suchen, der dabei an unserer Seite sein soll. Schließlich sollte uns diese Person nicht im Weg stehen, sondern uns im Idealfall dazu ermutigen uns weiterzuentwickeln oder uns den Halt und die Sicherheit bieten, die wir dafür brauchen. 

Und selbst wenn uns die Methode am Ende doch nicht zu unserem Perfect Match verhilft: Immerhin bekommen wir dadurch mal wieder ein besseres Verständnis und Bewusstsein für uns selbst.😉

sus

Mehr zum Thema