Böse Fehler! Das sind die 7 Todsünden beim Flirten

Du hast eine Verabredung mit dem Mann deiner Träume? Dann solltest du diese Fehler unbedingt vermeiden.

1. Zu schneller Körperkontakt

Den anderen gleich stürmisch umarmen, die Hand beim Essen nehmen oder gar unverhofft küssen - das alles KANN klappen. Meist braucht gut Ding aber Weile. Für solche Dinge muss und sollte man eben auf den passenden Moment warten.

Friendzone: An diesen Worten erkennst du, ob es nur Freundschaft zwischen euch ist

2. Übertriebene Komplimente

Oder anders gesagt: Schleimen! Dem anderen zu schmeicheln, ist ja super. Mit Sätzen wie "Wow, zwick mich mal, du kannst doch nicht echt sein" sollte man aber sparsam umgehen. Irgendwann wirken die Komplimente auch unglaubwürdig.

3. Nur von sich reden

Ganz, ganz wichtig: Interesse an den Geschichten des anderen zeigen, indem man immer wieder Fragen stellt. Achte darauf, dass deine eigene Redezeit nicht zu lang wird, auch wenn du noch so viel zu erzählen hast.

4. Den Blick abwenden

Flirten ohne Blickkontakt ist praktisch unmöglich. Obendrein wirkt das ziemlich unsicher oder sogar desinteressiert. Klar, du musst den anderen nicht pausenlos anstarren (ist mindestens genauso spooky), aber suche immer wieder den Blickkontakt. Nur so baust du eine intimere Beziehung zu ihm auf.

5. Zu viel Alkohol

Eine Umfrage der Dating-App "Once" hat ergeben: 77 Prozent der User finden es am schlimmsten, wenn sich der andere beim Date betrinkt. Klar, könnte ja auch den Eindruck erwecken, als müsse er sich sein Gegenüber schön trinken ... Außerdem sagt man betrunken ja oft Dinge, die einem im Nachhinein peinlich sind.

6. Über den Ex reden

"Mit Peter war ich öfter hier" oder "Lustig, Peter mochte auch keine Tomaten!" 63 Prozent der Befragten halten Geschichten über den Ex-Partner für ein No-Go. Da stimmen wir eindeutig zu!

7. Beim Online-Dating schummeln

Diese Flirt-Todsünde beginnt schon zu Hause hinterm Schreibtisch. Nimmt man es beim Online-Dating nicht so genau mit der Wahrheit und lädt ein arg retuschiertes Foto - oder gar ein Bild von einer anderen Frau - hoch, kann das beim beim ersten Treffen in natura für Verwirrung und Enttäuschung sorgen. Der andere wird sich vielleicht fragen: Ist das wirklich die Frau, mit der ich geschrieben habe? Lieber von Anfang an mit offenen Karten spielen!

as
Themen in diesem Artikel