Immer Pech mit Männern? DAS ist laut Expertin der Schlüssel ☝️

Du gerätst "immer an den Falschen"? Scheidungsanwältin Ines Daun gibt Rat. Sie erlebt täglich Paare, die vor der Trennung stehen – und weiß, was in glücklichen Beziehungen anders läuft.

Wer hat nicht diese eine Bekannte, bei der in Sachen Männern einfach alles schief läuft. Die immer an den Falschen gerät und bei der sich grundsätzlich jeder Typ als – pardon – Arschloch oder Niete entpuppt. Dabei liegt der Grund für das Dauer-Pech nicht etwa bei den Männern. Jedenfalls nicht ursächlich. Die Lösung ist tatsächlich ganz nah. Nämlich in uns selbst.

Für alle, die sich denken: Wie jetzt? Scheidungsanwältin Ines Daun hat da eine Theorie. Und die klingt ziemlich plausibel.

Wichtigste Frage: "Was will ich überhaupt?"

Die Familienrechtlerin hat sie täglich in ihrer Kanzlei sitzen: Frauen und Männer, deren Ehe am Ende ist. (Natürlich berät Ines Daun auch glückliche Paare – zum Beispiel vor der Trauung in Sachen Ehevertrag.) Ihr Fazit aus 23 Jahren Berufstätigkeit als Scheidungsanwältin: "Erstaunlicherweise stellen sich meiner Erfahrung nach die wenigsten Frauen die Frage: Wer bin ich und was will ich überhaupt?"

Dabei liege in dieser Erkenntnis die Lösung des "ewigen Unglücks mit Männern", sagt Daun. Denn: Nur wer die eigenen Wünsche und Bedürfnisse ganz klar kennt, kann wissen, ob ein Partner zu ihm passt – oder die Beziehung von Vornherein zum Scheitern verurteilt ist. Daun nennt das "einen Plan haben".

Ines Daun: "Frauen mit Plan scheitern seltener"

In ihrem Buch "Lieber lange lieben" gibt die Scheidungsanwältin Tipps, um eine Beziehung lebendig zu halten. Eine ihrer Beobachtungen: "Frauen, die einen Plan haben, scheitern nach meiner Erfahrung seltener." Jedenfalls erschienen diese Frauen deutlich weniger häufig bei ihr, um ihre Hilfe als Scheidungsanwältin in Anspruch zu nehmen. "Das spricht zweifelsfrei für Ihren Erfolg." Und selbst wenn ihre Partnerschaft zerbricht, könnten Frauen mit Plan damit besser umgehen – im Gegensatz zu jenen, die dann völlig ziel- und ratlos zurückblieben.

"Gerade Frauen denken in Beziehungen meist viel zu kompliziert", ist Ines Daun überzeugt. "Gleichzeitig haben sie leider viel zu wenig Selbstbewusstsein." Anstatt rational zu handeln, verließen sich insbesondere Frauen oft vor allem auf ihr Bauchgefühl – und rätseln dann, warum sie mal wieder einen Flop gelandet haben. Klingt klischeehaft? "Dazu muss ich leider sagen, das ich die Realität in deutschen Partnerschaften zu 90 Prozent genau so erlebe."

Wunsch und Wirklichkeit abgleichen – auch wenn's unbequem wird

Ines Dauns Rat: Frauen sollten sich fragen, "welchen Typ von Mann will ich?". Dafür brauchen sie eine authentische Vorstellung ihres Lebensentwurfs – und von sich selbst. Und zwar gnadenlos ehrlich. Wunsch und Wirklichkeit können da nämlich ganz schön auseinanderklaffen. "Überlegen Sie sich nicht, welches Leben zu Ihrem Selbstbild passt, sondern wirklich zu Ihren intimsten Wünschen und Überzeugungen", rät Ines Daun. Das könne unbequem sein – wenn etwa die Idee von Haus, Kind und Halbtagsstelle nicht zu dem um die Häuser ziehenden Weltenbummler mit Astralkörper passe.

Aber: Wer weiß, wie er selbst ist und was (und wen) er will, der habe zumindest "die Grundvoraussetzung für eine erfüllte und erfüllende Lebensbeziehung" schon einmal geschaffen. Klingt schlüssig. Wir setzen uns dann mal an unseren Plan … 🏡 🙅


Ines Daun, Jahrgang 1966, ist Fachanwältin für Familienrecht. 1995 gründete sie ihre eigene Kanzlei; seitdem hat sie allerlei Trennungen von Mandanten erlebt. Im Gespräch mit BRIGITTE.de erzählt sie von ihren Erfahrungen als Scheidungsanwältin – und gibt Frauen Rat in Sachen Partnerwahl.

Noch mehr Tipps und humorige Anekdoten verrät Ines Daun in ihrem Buch: "Lieber lange lieben", Eden Books, 16,95 Euro, ISBN: 978-3-95910-155-4. Ines Daun ist übrigens zum zweiten Mal verheiratet.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen