VG-Wort Pixel

Mingle: Eine Alternative zur Beziehung? 🤔

Mingle: Ein junges Pärchen macht eine Kissenschlacht
© gpointstudio / Shutterstock
Als Mingle hast du nur Vorzüge: Sex ohne Verbindlichkeit, Freiheit ohne Verantwortung, Unabhängigkeit ohne Alleinsein. Aber wieso sind wir das dann nicht alle? Wir klären Vor- und Nachteile sowie die Spielregeln dieser Lebensform.

Wer oder was ist ein Mingle?

Mingles sind Menschen, für die eine verbindliche Partnerschaft gerade nicht in Frage kommt, die aber auf die Benefits und positiven Seiten einer Beziehung (Sex, Vertrautheit, Dates, Romantik) trotzdem nicht verzichten wollen. Also mischen sie Elemente des Single-Seins mit Eigenschaften von Beziehungen und suchen sich Gleichgesinnte, die sich auf eine unverbindliche Beziehung zu zweit inklusive aller Vorzüge des Singledaseins einlassen – Stichwort: Freundschaft Plus.

Warum Mingle?

Also zunächst mal: Warum nicht? Wer sagt denn, dass wir immer alles auf die wahre Liebe setzen müssen? Und dass Beziehung immer exklusiv und mit Pflichten verbunden sein muss?

Die Gründe, aus denen sich Mingles nicht mit Treueschwur und allem Drum und Dran an ihren Partner binden wollen, sind sehr individuell. Auf keinen Fall kann man sagen, dass Mingles grundsätzlich bindungsunfähig sind oder Bindungsangst haben.

Viele Singles entscheiden sich ganz bewusst für diesen beziehungsähnlichen Zustand, weil sie am besten zu ihrer jeweiligen Lebenssituation passt. Flexibilität, Selbstverwirklichung und Unverbindlichkeit haben für Mingles Priorität.

Einige haben vielleicht nach ihrer letzten Beziehung gerade erst alle Trennungsphasen durchlaufen und ihren Trennungsschmerz mal eben so überwunden und bleiben deshalb lieber unverbindlich: Sie wollen sich nicht direkt in die nächste feste Partnerschaft stürzen.

Was sind Mingles für Menschen?

Generell kommt so eine Halbbeziehung für alle Menschen in Frage, egal, welcher Generation, Alters-, Berufs- oder Bildungsgruppe sie angehören. Allerdings ist der Beziehungsstatus Mingle besonders bei Menschen bis 30 oft beliebt, weil sie noch experimentieren wollen, mobil und unabhängig bleiben möchten und sich mehr auf andere Lebensbereiche konzentrieren als auf Familie und Partnerschaft. Ältere Mingles würden ihre Beziehungen zudem wohl eher als "Freundschaft mit gewissen Vorzügen" bezeichnen – tja, die Geschichte der Menschheit ist eben ein ewiger Kreislauf der immer gleichen Phänomene und Erfolgsgeschichten ...         

Und wer hat's erfunden?

Im Grunde sind am Mingle-Sein vor allem zwei Dinge neu: Der Begriff und die Tatsache, dass es langsam aber sicher alsAlternative zur konventionellen Partnerschaft akzeptiert wird. Der Begriff "Mingle" ist eine Wortkreation aus den Wörtern "mixed" und "Single" und wurde von dem Hamburger Trendforscher Peter Wippermann geprägt. Die Tatsache, dass die Bedeutung dieser Wortschöpfung langsam als Beziehungsform akzeptiert wird, ist vermutlich darauf zurückzuführen, dass unsere Gesellschaft toleranter, offener und liberaler wird. Niemand hat mehr ein Problem mit Homo- oder Transsexualität, Frauen gehen arbeiten, während Männer die Kinder erziehen – warum sollten sich da nicht auch Beziehungen etablieren, bei denen wir per Definition halb liiert und halb Single sind und das Beste aus beidem miteinander vermischen?!    

Die Vorteile als Mingle

  • Unverbindlichkeit: Du kannst ohne schlechtes Gewissen mit anderen flirten, bei Tinder, Parship und Elitepartner Profile checken und Erfahrungen sammeln, musst niemanden in deine Lebensplanung miteinbeziehen und kannst die Beziehung ohne Drama und dass dabei ein Herz gebrochen wird beenden.
  • Vertrautheit: Ob Dating oder Geschlechtsverkehr – beides ist deutlich entspannter und angenehmer, wenn sich die beiden Partner gut kennen.
  • Entspannung: Es ist ein gutes Gefühl, dass es da jemanden gibt, dass du nicht ganz allein bist und ständig den Druck verspürst, auf Partnersuche zu gehen.  

Deine Nachteile als Mingle

  • Unverbindlichkeit: Dein Mingle-Partner kann ohne schlechtes Gewissen auch mit anderen flirten und Erfahrungen sammeln, muss dich nicht in seiner Lebensplanung bedenken und kann die Beziehung jederzeit beenden. Du hast kein Recht, dich auf ihn zu verlassen, denn er hat dir nichts versprochen außer einer guten Zeit.
  • Gefühlschaos: Sex ohne Gefühle, Dating ohne Exklusivität, Romantik ohne Liebe – all das ist gar nicht so einfach und da kann es in auch in einer Halbbeziehung schon mal ordentlich kompliziert werden.
  • Selbstzweifel: Klar, dein Übergangspartner findet dich attraktiv, ist lieb zu dir und gibt dir ein gutes Gefühl, wenn ihr zusammen seid. Aber er lässt dich eben nicht spüren, dass du die einzige bist. Dass du es wert bist, sich festzulegen. Da kann es leicht mal passieren, dass du das sogar selbst vergisst.    

Diese Regeln sollten Mingles beachten

  • Ehrlichkeit: Es ist wichtig, dass ihr beide auf dem gleichen Stand seid, was eure Gefühle und Beziehung angeht, sonst wird garantiert jemand verletzt.
  • Ähnliche Vorstellungen: Wenn sich der eine mehr Nähe oder Distanz wünscht als der andere, wird's schon schwierig – denn die genauen Regeln für eure Mingle-Beziehung macht ihr selbst.
  • Nicht verlieben: Wenn ihr euch beide ineinander verliebt, ist das kein Problem – allerdings solltet ihr euch dann besser auf eine verbindliche Partnerschaft einigen. Doch wenn sich nur einer von euch verliebt ist, legt eure Halbbeziehung bitte ad acta, denn sonst tut sie einem von beiden garantiert deutlich mehr weh als gut.

Bei der Frage Mingle, Single oder Partnerschaft gilt genau wie bei anderen Gefühlsangelegenheiten: Höre in dich hinein, vertraue deinem Bauchgefühl und bleib dir und deiner Persönlichkeit treu. Wenn das Phänomen Mingle dir nicht zusagt, lass es sein – schließlich verpasst du nichts, wenn du nicht jeden Trend mitmachst. Im Gegenteil. Wenn du etwas tust, nur um mitzumachen, verpasst du etwas: DEIN Leben.

Falls du aber gerade in einer Beziehung steckst und dir ständig die Frage "Soll ich Schluss machen?" im Kopf herumspukt, haben wir hier immerhin eine kleine Entscheidungshilfe für dich. 

   

Videotipp: 6 Gründe für Beziehungsangst


Mehr zum Thema