Schon gewusst? Facebook hat jetzt eine "Tinder-Funktion"

Oha, jetzt können wir auch via Facebook Singles in der Umgebung kontaktieren. Die Frage ist nur: Wollen wir das?

Alle Tinder-Fans werden jetzt vielleicht aufhorchen, denn Facebook macht der Single-App mächtig Konkurrenz. Das soziale Netzwerk schlägt dir künftig Leute vor, die zu dir passen. Gefiltert wird zum Beispiel anhand der Fangruppen, Events oder Orte, die man besucht oder Unternehmen, in denen man arbeitet.

Wie kann ich die Funktion nutzen?

Habt ihr das Update bereits, findet ihr im Menü den Punkt "Freunde entdecken". Facebook schlägt dir darüber Personen vor, mit denen du Gemeinsamkeiten hast und zeigt dir auch an, welche das sind. Gegenüber dem Technik-Blog TechCrunch hat Facebook bestätigt, dass das Update gerade weltweit für Android und iOS ausgespielt wird.

Ist das jetzt gut oder schlecht?

Klar, es kann ganz praktisch sein, mit Leuten verkuppelt zu werden, die einem ähnlich sind. Macht nicht nur die Freunde-, sondern auch die Partnersuche einfacher. Das Tool hat aber natürlich den Nachteil, dass man noch transparenter für andere User wird. Wie fusion.net berichtet, habe es in den USA zum Beispiel einen Fall gegeben, wo die Patienten einer psychiatrischen Klinik miteinander vernetzt  wurden. Das ist natürlich alles andere als diskret ...

Videoempfehlung:

Frau mit Handy
as
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen