3 Tricks, wie man einen unerreichbaren Mann für sich gewinnt

Unerreichbare Männer wirken unglaublich attraktiv ... Aber damit enden auch schon die Vorteile. Wer sie trotzdem will, sollte das beachten.

Jede Frau hat sich schon einmal in einen unerreichbaren Mann verliebt. Der Typ Mann, der unglaublich toll ist, aber nicht vollkommen Ja zu einem sagt. Sie ergreifen die Flucht, sobald es ernst wird. Sie haben Angst, sich einzulassen. Wenn einer Frau so etwas passiert, schreien ihre Freundinnen automatisch: "Vergiss den Typen." Das ist auch richtig, aber man kann der Sache noch eine letzte Chance geben.

„Stashing“: Ein fieser Dating-Trend

1. Seid unabhängig

Wahrscheinlich zerbrecht ihr euch den Kopf darüber, warum euer Schwarm sich nicht für euch entscheidet. Ihr überlegt, was er wohl denken und wie man sein Verhalten interpretieren könnte. Also zusammengefasst: Ihr fokussiert euch auf ihn. Ob ihr das offen aussprecht oder nicht: Männer spüren das. Und solche, die sich schwertun sich zu entscheiden, wissen, dass ihr hohe Erwartungen habt, die sie erfüllen sollen.

So paradox es klingt, indem ihr euch wieder auf euch selbst fokussiert, nehmt ihr den Druck aus der Sache. Stürzt euch in ein Jobprojekt, in ein Hobby oder plant Reisen mit euren Freunden. Zeigt euch selbst und ihm, dass ihr euch an die erste Stelle setzt. Dann muss er sich bemühen, bei euch wieder auf die Prio-Liste zu rutschen.

2. Sagt ihm ab

Er meldet sich und ihr springt. Auch wenn er vorher vier Wochen nicht geschrieben habt. Überlegt doch einmal, wie es wäre, wenn es andersherum liefe. Würde er auch wahnsinnig werden, weil ihr ihn zappeln lasst? Probiert es einfach. Wenn er etwas vorschlägt, sagt ihr nett, aber bestimmt ab. Wenn er sich dann noch zwanzig Mal meldet, hat er Interesse an euch.

3. Überlegt euch, warum ihr auf diesen Mann steht

Wenn ihr Punkt eins und zwei ausprobiert habt und sich nichts verändert hat, solltet ihr die Generalfrage stellen: Ist er es wert? Und: Bin ich nicht mehr wert? Jede Frau hat es verdient, geliebt zu werden und sollte sich nicht mit weniger zufriedengeben. Und ein Mann, der einem zu wenig Liebe gibt, verursacht auf lange Sicht nur Schmerzen.

Oft steckt hinter der Sehnsucht nach einem unerreichbaren Mann auch eine versteckte Bindungsangst. Das bedeutet, wer sich in Männer verliebt, die er nicht haben kann, möchte vielleicht selbst gar keine Beziehung. Schreibt doch mal auf, in wen ihr euch in den vergangenen Jahren verliebt habt. Wenn mehr als ein unerreichbarer Mann in der Bilanz auftaucht, wäre eine Therapie eine Chance, um zu ergründen, warum ihr dieses Muster in euch tragt.