VG-Wort Pixel

Auch nach Jahren noch gut Diese 5 Fashion-Tipps von Oma gelten bis heute

Klassische Stylingtipps von Oma sind wieder cool. 
Klassische Stylingtipps von Oma sind wieder cool. 
© Christian Vierig / Getty Images
Guter Stil kommt niemals aus der Mode. Doch während man bei Tipps und Tricks der Mutter schnell genervt reagiert, nimmt man Omas gerne an. Zurecht! Wir haben die besten Fashionratschläge von Oma zusammengefasst.

Immer wieder gibt es einen neuen Modetrend, neue Trendfarben, innovative Kombis – doch manchmal wissen wir schon gar nicht mehr, wo wir gerade hinschauen sollen. Umso schöner also, wenn alte Trends und Tricks aufleben, mit denen wir groß geworden sind – und die bis heute helfen, stilsicher durch den täglichen Modewahnsinn zu kommen. Von den Erfahrenen lernen heißt schließlich von den Besten lernen! Unsere Omas haben eine ganze Trickkiste voller hilfreicher Fashion-Weisheiten, die wir garantiert alle schon einmal gehört haben und die bis heute gelten. 

5 Mode-Weisheiten von Oma, die auch heute noch gelten

1. Vertraut in Basics

Pullis und Cardigans sind echte Outfit-Wunder. Und ganz ehrlich, welche Omi hat nicht eine ganze Kommode voller kuschelig weicher Pullover und Cardigans? Sie sind die Erfolgsgarantie eines jeden Looks. Und dabei viel versatiler, als man auf den ersten Basic-Blick meint. Einfach angezogen – klar, kennt jede:r! Locker um die Hüfte geschnürt – ebenfalls. Aber habt ihr schon mal versucht, euren Sweater als Schal-Ersatz crossbody oder einen Pullunder über einen Pullover zu tragen? Eben! Omas sind die Meisterinnen der Strickware und wissen genau, wie man aus den Klassikern immer wieder etwas Neues rausholt. Tipp: Nicht nur das Ton-in-Ton-Styling funktioniert wunderbar, auch farbliche Kontraste sehen toll aus. 

2. Plant das Outfit 

Wer am Abend vorher schon checkt, ob alles frisch gebügelt und fleckenfrei ist, spart sich hektisches Umdisponieren am Morgen, weil man plötzlich feststellt, dass man die Bluse so auf gaaaaaar keinen Fall anziehen kann. Wer eine Strumpfhose tragen will, sollte schon mal vorab kontrollieren, ob sie Laufmaschen hat (und für den Notfall übrigens am besten immer eine Ersatzstrumpfhose in der Handtasche haben).  Soll's am nächsten Tag ein helles Oberteil sein? Dann solltet ihr sichergehen, dass nicht alle cremefarbenen BHs gerade in der Wäsche sind. Ihr plant, einen engen Rock zu tragen? Dann darf der Seamless-Pantie in der Schublade gerne gleich obenauf liegen, damit sich im Büro keine unerwünschten Nähte abzeichnen. 

3. Layert euren Schmuck ÜBER der Kleidung

Manche Investitionen halten ein Leben lang – Schmuck ist eine davon. Und den soll man auch sehen. Um einen besonders spannenden Effekt zu erzielen, layert ihr eure Lieblingsketten oder tragt Armbänder und Uhren ÜBER den Ärmeln des Pullis. Ist zunächst ungewohnt, zaubert jedoch schon durch dieses kleine Detail aus einem schönen Look einen Wow-Look. Egal ob Perlenkette über den Rollkragenpullover oder Uhr über der Bluse, sichtbarer Schmuck gibt laut Oma jedem Kleidungsstück ein Glam-up und lässt das Outfit teurer wirken. 

4. Stimmt Accessoires farblich ab 

Wie war das noch mal, Oma? Früher war es absoluter Modetrend, das Outfit farblich abzustimmen – mit besonderem Merkmal auf Tasche und Schuhen. Doch was einmal Trend war, kommt irgendwann wieder. Und irgendwann ist jetzt! Denn der Begriff Accessoire steht im Französischen nämlich zwar für "Nebensache" oder "Zubehör" – für das perfekte Styling sind Accessoires allerdings auch heute noch alles andere als eine Nebensache. Tasche und Schuhe in der gleichen Farbe? Ein Klassiker, denn perfekte Abstimmung der beiden Stücke hat einfach etwas Edles. Besonders cool: wenn die zusammengehörigen Teile zusätzlich in einer Knallfarbe wie Pink oder Rot für einen Eyecatcher sorgen. 

5. Tragt nur Kleidung, die hundertprozentig passt

Die Bluse spannt an den Schultern, der Rock rutscht ständig nach oben und die Schuhe drücken bei jedem Schritt: Kleidung, die nicht richtig passt, nervt, lenkt ab und lässt uns den ganzen Tag unwohl fühlen. Achtet deshalb – vor allem, wenn ein wichtiger Termin ansteht – darauf, dass euer Outfit so sitzt, dass ihr euch gut und frei darin bewegen könnt. Das sorgt für gute Laune und lässt jede Frau gleich selbstbewusster wirken. Beachtet diesen Ratschlag am besten schon direkt beim Kauf! Kein Mensch braucht Kleidung, die drückt und zwickt – das wissen Omas mit jahrelanger Stylingerfahrung wohl am besten. 

jho Brigitte

Mehr zum Thema