3 Hacks, die eure zu kleinen Schuhe weiten

Wo drückt denn der Schuh? Überall? Diese drei einfachen Hacks retten euer Sale-Schnäppchen. 

Der Sale ist in vollem Gange, überall leuchten rote Buchstaben und Zahlen aus den Schaufenstern. Die Verlockung ist groß und wir können nicht widerstehen. Da wandert auch mal ganz spontan das ein oder andere Paar Schuhe in die Einkaufstasche in der Hoffnung "Die werden schon passen"! Zu Hause angekommen dann der Schock! Das Superschnäppchen ist ganz offensichtlich zu klein, es drückt am großen Zeh und reibt an den Fersen. 

So findet ihr die perfekte Brille für eure Gesichtsform

Wenn es sich bei eurem Größen-Fail um Lederschuhe handelt, haben wir fünf Tricks für euch gesammelt, die Abhilfe verschaffen und die Schuhe weiten können: 

1. Wollsocken und ein Fön

Sucht euch ein dickes Paar Socken, zieht sie an und schlüpft in die neuen Schuhe. Jetzt greift ihr zum Föhn. An den Stellen, an denen der Schuh drückt, föhnt ihr, bis das Leder weich wird und sich dem Fuß anpasst. 

2.Frozen Yogurt, Platz da! Jetzt kommt Frozen Shoe!

Genau nach dem Prinzip, dass man Strumpfhosen durch Einfrieren elastischer machen kann, werden die zu engen Schuhe einfach mit Wasser befüllten Gefrierbeuteln ausgefüllt. Durch das Gefrieren der Flüssigkeit dehnt sich das Leder aus und stretcht schonend das Material des Schuhs. 

3. Auch Eincremen kann helfen

Alles, was ihr für den dritten Trick braucht, ist ein wenig Creme, die ihr sowieso im Badezimmer stehen habt. Schmiert die engen Treter sparsam von innen damit ein, schlüpft in alte Socken und geht eine Weile spazieren. So wird das Material schonend gedehnt. 

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!