Wintermützen? Männer, friert lieber!

Wir finden, Männer sollten wieder lernen, Nein zu sagen - zum Beispiel zu fragwürdigen Wintermützen.

Bommel und Beanie - adrett oder affig?

Jetzt haben die Männer wieder ihre Schlumpfmützen rausgeholt, um ihr Haupt vor schädlichen Winden zu schützen. Fein säuberlich über die Ohren gezogen, damit nichts auskühlt. Im Modesprech heißen die Kopfwärmer "Beanies" und sie sollen in ihrer Schlabberigkeit wohl Lässigkeit simulieren – oder Haar, wo keins mehr ist.

Ach, Männer, könnt ihr nicht ganz normale Mützen aufsetzen? Oder besser: gar keine? Wir hausen ja nicht am Baikalsee in Nomadenzelten. Wir wohnen in Düsseldorf, Hamburg und Buxtehude, fahren Auto oder U-Bahn und sitzen draußen unter Heizpilzen. Auch drinnen ist es überall schön warm. Ihr könnt eure Wintermützen sogar in der Bar und im Kino absetzen, ohne mit Mittelohrentzündung und Blaulicht ins Krankenhaus eingeliefert zu werden. Das haben wir selbst schon ausprobiert.

Jeder soll natürlich tragen was er will. Geschenkt. Aber falls mich einer von euch fragen würde, würde ich sagen: Weniger Schnickschnack täte euch ganz gut. Sagt doch auch mal wieder Nein: zu Schlumpfmützen, aber auch zu Füßlingen, eulenhaften Designerbrillen, Coffee-to-go-Cups, Haargel und Halstüchern. Ohne ist viel lässiger.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Wintermützen? Männer, friert lieber!

Wir finden, Männer sollten wieder lernen, Nein zu sagen - zum Beispiel zu fragwürdigen Wintermützen.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden