VG-Wort Pixel

Amalfi-Coast-Dressing Die Summer-Must-Haves der Italienerinnen

Alexandra Lapp in Dolce & Gabbana.
Alexandra Lapp in Dolce & Gabbana.
© Christian Vierig / Getty Images
Keine Stilrichtung beschreibt den Sommer so gut, wie die verspielten Dolce-Vita-Looks der Italienerinnen. Wir verraten euch, welche Pieces diesen Sommer für besonders viel Amore sorgen.

Italien gehört zu den beliebtesten Urlaubsländern der Welt. Doch nicht nur Kohlenhydrate und Aperol Spritz können überzeugen. Auch der Style der Italienerinnen ist aktuell beliebter denn je. Wir verraten euch, auf welche Teile ihr definitiv nicht verzichtet solltet – auch wenn der nächste Urlaub nicht an die Amalfiküste geht.

Vier Dolce-Vita-Trends aus Italien

1. Das Leinenhemd

Der Sommer in Italien kann gaaanz schön heiß werden. Deswegen gehört Leinen zu den beliebtesten Materialien der Bellas aus Italien. Vor allem bequeme Hemden, die perfekt über Badeanzug oder Bikini gezogen werden können, um die Happy Hour zu genießen, sind gerade ganz hoch im Kurs. Doch auch im Alltag ist auf die luftdurchlässigen It-Pieces Verlass. In knalligen Farben oder ganz klassisch Schwarz oder Weiß trotzen sie der Hitze und kreieren einen stylischen Look.

2. Die Strohtasche

Kein Accessoire schreit "Ab zum Strand" so, wie die Strohtasche. Doch auch außerhalb von Sand und Meer können wir die sommerliche Tasche nutzen. In XXL-Größe macht sie sich perfekt als Office-Tasche um den Laptop zu verstauen. Und auch als putzige Abendtasche macht die kleinen Strohtasche ordentlich was her. Perfekt zum edlen Cocktailkleid oder lässigen Leinen-Look ist sie aktuell eines der beliebtes Sommer-Pieces – faktisch belegt. Die Webseite Stylight hat nun herausgefunden, dass die Anfrage nach Strohtaschen in diesem Jahr um 77 Prozent gestiegen ist. Und wir sind ganz ehrlich: Unsere Redaktion ist definitiv Teil davon!

3. Der Frucht-Print

Ja wir geben zu, um diesen Trend außerhalb der italienischen Landesgrenze zu tragen, verlangt es etwas Mut – der zahlt sich jedoch aus! Denn warum nicht auch beim sommerlichen Dinner-Date in der Heimat auf den Dolce-Vita-Print setzen? Labels wie Dolce & Gabbana haben den Print in der Modebranche berühmt gemacht. Doch auch günstigere Marken liefern uns nun Zitronen, Orangen, Limetten und Co. Und wie sagt man so schön? Wenn das Leben einem Zitronen gibt – dann druck' es auf dein nächstes Sommeroutfit. Naja, oder so ähnlich!

4. Die Speedo

Ein Trend, der definitiv für Diskussionsstoff mit der besseren Hälfte sorgt: die Speedo. Jaa, ihr lest richtig. Denn die extra-knappe Badehose der Italiener ist laut Stylight in der Anfrage um 12 Prozent gestiegen. Ok, wir geben zu: An deutschen Stränden oder in Freibädern sieht man die mutige Badehose an dem männlichen Geschlecht noch sehr selten, aber wer weiß, die Modebranche hat schon so einige Trends herausgebracht bei denen die Meinungen auseinandergehen.

hlu Brigitte

Mehr zum Thema