VG-Wort Pixel

Bouclé ein Oma-Stoff? Von wegen! So stylen wir den kuscheligen Herbsttrend jetzt

Model im Bouclé-Blazer
Bouclé-Blazer auf dem Laufsteg für Chanel S/S 2022, Paris Fashion Week
© Stephane Cardinale - Corbis via / Getty Images
Coco Chanel machte Bouclé bereits in den 1920er-Jahren groß. Bis heute lassen diverse andere Modehäuser immer wieder ihre eigene Version des Klassikers aufleben. Diese Saison ist die Tweed-Art cooler denn je. Wir verraten, wie wir den “Oma-Stoff” nun richtig stylen und kombinieren.

Perfekt für den Start in die kälteren Temperaturen – der Bouclé-Tweed ist zurück. Aber das ist kein Zufall, denn die Pieces halten uns richtig schön warm. Grund dafür ist eine spezielle Webtechnik: Ineinander verwobene Garne bilden einen dicken, kuscheligen Stoff, der auch an kühleren Tagen getragen werden kann. Besonders Mäntel aus Bouclé sind also eine besonders gute Wahl im Herbst und Winter!

Bouclé: Spießig war gestern 

Frau mit dunkelblauem Tweet-Blazer, Street-Style
Chriselle Lim in dunkelblauem Tweed-Blazer von Chanel, Pariser Fashion Week 2021
© Edward Berthelot via / Getty Images

2021 ist das Jahr, in dem alles zurückkehrt! Die verschiedensten Trends aus den 2000er-Jahren wie Pullunder und Plissees haben alle ihren Weg zu uns zurückgefunden. Was einst spießig und aus der Mode war, ist angesagter denn je. Irgendwie also keine große Überraschung mehr, dass Omas Tweed-Pieces gerade auch ihr Comeback feiern. Allerdings war der Trend nie so richtig von der Bildfläche verschwunden. Hier und da wurde die klassische Tweed-Jacke immer noch getragen. Aber direkt als ganzes Kostüm oder als Kleid und Mantel? Modeprofis sehen in dem Chanel-Stoff alles andere als „spießig” aus. 

Altmodisch? Von wegen! So wird der Trend-Stoff jetzt getragen

Xenia Adont in einem Tweed-Kleid, Street-Style
Xenia Adonts in Tweed-Kleid und Bouclé-Jacke von Giambattista Valli, Paris Fashion Week 2021
© Daniel Zuchnik via / Getty Images

Mit einem klassischen Bouclé symbolisieren wir elegant, chic und einfach alles, was mit Chanel zu tun hat – eben alles andere als lässig coole Street-Styles. Besonders die kurze Kastenjacke ist bis heute eines der Signature-Pieces des Modehauses Chanel. Aber nicht nur die klassische Tweed-Jacke begeistert unsere Modeherzen diese Saison. Warum kombinieren wir das It-Piece nicht direkt mit einem passenden Bouclé-Kleid? Xenia Adonts macht den Look auf der Fashion Week in Paris vor und zeigt, dass Bouclé im Komplett-Look alles andere als altmodisch und eingerostet ist. Mit Strumpfhose und Overknees kann der Look sogar im Winter getragen werden.

Der alles entscheidende Styling-Hack bei Bouclé

Bouclé-Mäntel
Bouclé-Mäntel im Street-Style, Pariser Fashion Week 2021 
© Edward Berthelot via / Getty Images

Egal ob als Kleid, als Blazer, im Bouclé-Zweiteiler oder als klassische Tweed-Jacke, es gibt da diesen alles entscheidenden Style-Hack. Das letzte was wir wollen, ist nämlich, dass der Look aussieht wie aus Omas Mottenkiste. Die Antwort lautet: Der coole, erfrischende Stilbruch darf nie fehlen! Die Kunst liegt darin, die Pieces modern und eben nicht altbacken wirken zu lassen. Die gehypte Bouclé-Jacke sollte also mit etwas Lässigem wie einer Mom-Jeans kombiniert werden. So brechen wir den Chic des Tweed-Kostüms mit Chunky Boots und Loafers oder werfen über das Bouclé-Kleid eine Collegejacke im Boyfriend-Stil. Es geht also alles um den gewissen Twist im Look und schon ist der Stil aus den 20er-Jahren bereit für die Street-Styles dieser Saison.

Die richtige Pflege

Hier ist es, wie bei allen Fashion-Pieces wichtig, erst einen Blick auf das Pflegeetikett zu werfen. Wenn Dein Bouclé-Teil aus Kunstfaser ist, kannst Du es in der Regel im Schonwaschgang mit einem Feinwaschmittel auf 30 Grad waschen. Achte hierbei darauf, das Schleudern beim Waschgang nicht zu hoch einzustellen. Bei Bouclé-Pieces aus Wolle sollten wir Vorsicht walten lassen. Hier kann eine Reinigung der bessere Weg sein, denn wir wollen ja möglichst lange etwas von unserem zeitlosen Trend-Teil haben.

Verwendete Quellen: eigene Recherche 

Brigitte

Mehr zum Thema