VG-Wort Pixel

3 Trends bei Übergangsjacken Diese Jacken tragen wir im Frühling

Der Sommer steht vor der Tür! Doch im Frühling ist das Wetter an einigen Tagen noch zu kalt, um ohne Jacke das Haus zu verlassen. Deshalb stellen wir Euch drei Styles vor, die in der Übergangszeit überall zu sehen sein werden und verraten Euch, wie wir sie am liebsten kombinieren.

Ledertrenchcoats

Der Klassiker bekommt einen Twist! Der Trenchcoat aus Lederoptik sorgt für einen Matrix-Moment im Frühjahr 2022. Was wir an ihm lieben? Ein Ledertrenchcoat passt zu jeder Garderobe und sorgt außerdem für einen neuen und alternativen Look. Je größer, desto besser – die Taille lässt sich mit dem Gürtel ganz einfach betonen.

Es muss auch nicht immer klassisch bleiben: In einer kräftigen Farbe oder mit einem glänzenden Vinyl-Finish wird das Trend-Piece schon mit einer einfachen Jeans zum absoluten Eyecatcher.

Dad-Blazer

Hier trifft Business auf Alltag – zu Jeans, Hosen oder Kleidern funktioniert der Blazer als coole Lösung für das Übergangswetter. Der sogenannte „Dad-Blazer“ ist weit geschnitten, hat breite Schulterpolster und ist genau die richtige Mischung aus lässig und elegant. Im Sommer lässt er sich ganz einfach über ein dünnes Shirt stylen und ist damit sowohl tagsüber als auch zum Dinner-Date eine stylische Begleitung.

Egal ob mit Ärmeln oder als Weste, ob in knalliger oder schlichter Farbe, gemustert oder einfarbig – die Kombinationsmöglichkeiten sind unendlich.

Tweed Jacken

Der Stil der Französinnen feiert im Frühling 2022 endlich sein großes Trend-Comeback. Das Tweed-Muster wird überall auftauchen: ob in Blazer-Form, im oversized Schnitt oder in der klassischen Kasten-Form. In allen möglichen Farben und Schnitten wertet die Jacke ein schlichtes Outfit auf und sorgt für einen eleganten Touch.

In Kombination mit einer locker geschnittenen Jeans und einem Paar Sneakern wird der Style auch garantiert nicht mehr spießig wirken.

Brigitte

Mehr zum Thema