VG-Wort Pixel

Frisurentrend Dieses Haar-Accessoire ist wieder voll angesagt

Frisurentrend: Dieses Haar-Accessoire ist wieder voll angesagt
© Jeremy Moeller / Getty Images
Praktisch und schön: Das Haarband ist zurück und bringt 90er-Jahre-Vibes mit sich. Wir zeigen euch, wie ihr das Haar-Accessoire perfekt in euren Alltagslook integrieren könnt.

Haarbänder findet man heutzutage in den verschiedensten Ausführungen – ob bunt, schlicht, mit Punkten oder aus unterschiedlichen Materialien, das Haar-Accessoire ist fester Bestandteil in fast jedem Beauty-Case. Dass es aber nicht immer super ausgefallen sein muss, zeigt das Haartrend-Comeback alle mal.

Haarbänder: Praktisch und unkompliziert

Bei vielen kommt das Haarband hauptsächlich bei der Make-up Routine zum Einsatz, um die Haare aus dem Gesicht zu halten. Dabei hat Supermodel Kate Moss es in den 90er-Jahren schon vorgemacht und mit dem schlichten Haar-Accessoire einen Trend gesetzt. Diese Saison feiert das Haarband wieder ein Comeback und wird von Models wie Elsa Hosk erneut aufgegriffen – und das Beste: Es eignet sich außerdem hervorragend für einen Bad Hair Day.

Es wird dramatisch: die Kombi macht's

Besonders cool und elegant wirkt das Haarband in Kombination mit glatten Haaren. Durch den Sleek-Look bekommt eure ganze Erscheinung einen cleanen Touch. Mit extravaganter Sonnenbrille oder Statement-Ohrringen wird euer Haar-Accessoire zum Hingucker. Wer es etwas dramatischer mag, der kombiniert das Haarband mit großen voluminösen Locken oder Wellen. Mit dem passenden Make-up kombiniert, verwandelt ihr das vermeintlich schlichte Haarband in ein absolutes It-Piece.

Glow Up – mit Natural Hair

Bei wem es schnell gehen muss und wer absolut keine Lust auf ein aufwändiges Styling hat, der kann das elastische Haarband auch einfach mit seinem Naturhaar tragen. Das Haar-Accessoire verleiht eurem Look garantiert einen frischen Glow Up und kaschiert sogar einen fettigen Haaransatz. So erzielt ihr ganz ohne Styling einen Hingucker-Look, der für jeden Anlass geeignet ist.

Bunte Haarbänder: So wird's sommerlich

Ohne Frage, die schlichten Haarbänder à la Kate Moss passen zu jedem Outfit. Ob entspannt oder zum chicen Ausgeh-Look kombiniert, sie wirken nie Fehl am Platz. Mit dem Sommer, der quasi vor der Tür steht, darf es zur Abwechslung gern etwas farbenfroher sein. Denn auch bunte Haarbänder können etwas. Sie werten nämlich Basic-Outfits auf und werden direkt zum Eye-Catcher. Mit süßen Streifen, Punkten oder anderen Motiven versprühen sie gute Laune und halten widerspenstiges Beach-Hair an Ort und Stelle. Die Schwedin Matilda Djerf macht es vor. Sie trägt ihr buntes Haarband zu natürlichen Wellen und einem schlichten weißen Top mit lässigem Hemd darüber. Sommerlaune vorprogrammiert! 

Brigitte

Mehr zum Thema