VG-Wort Pixel

Dirndl-Schleife Die Schleifen-Position: Das 1 x 1 der Dirndl-Schleife

Dirndl-Schleife links getragen
© Julia / Adobe Stock
Dirndl-Schleife binden leicht gemacht! Wir zeigen, welche Bedeutung die Position der Schleife hat.

Inhaltsverzeichnis

Begibt man sich auf ein Volksfest wie das Oktoberfest, so wird man nicht nur mit traditionellen Köstlichkeiten verwöhnt, sondern an der ein oder anderen Stelle auch mit anderen Traditionen konfrontiert. Die Positionierung der Dirndl-Schleife gehört hier gleichermaßen dazu. Wir verraten, was es mit der Position der Dirndl-Schleife auf sich hat. 

Ganz schön fesch – das Dirndl als traditionelles Trachtenkleid  

Ein klassisches Dirndl gehört zu einem traditionellen Volksfest einfach dazu und wird dir vor allem auf dem Oktoberfest en masse begegnen. In Kombination mit der richtigen Dirndlbluse, hübschen Accessoires und einer passenden Dirndlschürze wird aus der Tracht schnell ein stylishes Hingucker-Outfit. Heutzutage findet man die unterschiedlichsten Ausführungen des bayerischen Trachtenkleids, doch sie alle haben eins gemeinsam: eine Schürze, die es zu binden gilt.

Dabei haben sich über die Jahre angebliche Regeln etabliert, die Auskunft über den Beziehungsstatus der Träger:in geben sollen. Ob man sich daran halten muss? Das bleibt ganz dir selbst überlassen. Im Vordergrund steht der Spaß und nichts ist vorgeschrieben. Wenn du trotzdem Lust hast, an dem Brauch teilzuhaben, findest du hier eine Übersicht über die Bedeutung der Dirndl-Schleifen-Position. 

Dirnd-Schleife binden: Positionsbedeutung im Überblick  

Rechts, links, hinten oder doch in der Mitte? Mit dieser Übersicht verlierst du bestimmt nicht den Überblick! Die Positionierung der Schleife gilt aus Sicht der Person, die das Dirndl trägt. 

  • Schleife links gebunden: Die Person ist Single.
  • Schleife rechts gebunden: Die Person ist in einer festen Beziehung oder verheiratet.
  • Schleife mittig gebunden: Die Person ist Jungfrau
  • Schleife hinten gebunden: Die Person ist verwitwet, kellnert oder ist ein Kind

Generell sollte man bei allen Bindungsarten aber unbedingt davon ausgehen, dass nicht jede:r Dirndlträger:in die ''Schürzenregeln'' kennt. Im Zweifel also lieber einmal nachfragen. 

Dirndl-Schleife richtig binden: So geht's  

  • Bevor es ans Anlegen der Schürze geht, heißt es erst einmal: Bügeln. Denn die Schürze, die früher übrigens als Schutz vor Flecken gedient hat, sollte glatt und frei von Falten sein. 
  • Ist die Dirndlschürze knitterfrei, nimmst du beide Enden des Bandes und legst diese über Kreuz um deine Taille. 
  • Die Bänder deiner Schürze sollten genau übereinanderliegen und so eng wie nur möglich geschnürt werden. 
  • Dann knotest du das Band zu, formst mit beiden Bändern jeweils eine Schlaufe und knotest die Schlaufen zusammen – fertig ist die perfekte Dirndl-Schleife. 

Woher kommt der Brauch? 

Einen wirklichen historischen Hintergrund hat die Tradition der Schürzen-Schleifen-Position nicht. Die Bedeutungszuschreibung der Positionierung der Dirndl-Schleife kam offenbar im 20. Jahrhundert in Trachtenregionen auf. Ob der Brauch, sich vor allem als Frau öffentlich zu seinem Beziehungsstatus positionieren zu müssen, noch zeitgemäß ist, sei dahingestellt. In jedem Fall sollte es aber in erster Linie um den Spaß gehen und weniger sich für irgendwelche öffentliche Kundgebungen verpflichtet fühlen. 

Brigitte

Mehr zum Thema