VG-Wort Pixel

Januar-Blues adé Langweilige Winter-Klamotten? Nicht mit uns!

Zwei Frauen stehen auf der Straße und lächeln sich gegenseitig an
Röcke, Boots und Co.: Wir zeigen euch tolle Tipps und It-Pieces, mit denen eure Winter-Outfits garantiert nicht langweilig werden.
© Jeremy Moeller / Getty Images
Mitten im Januar stecken wir in unseren Winter-Blues, schummeln uns in Jogginghosen zum Einkaufen und ziehen eigentlich nur zwei langweilige Pullover im Wechsel an. Damit ist jetzt Schluss: Wir zeigen euch, wie ihr eure Winter-Garderobe aufpeppen könnt.

Nach Weihnachten und Silvester kommt der Winter-Blues: Gerade haben wir es noch genossen, uns auf der Couch einzumuckeln, jetzt sehnen wir uns wieder nach Sommer und steigenden Temperaturen. Die Winter-Pullis, auf die wir uns das ganze Jahr gefreut haben, hängen im Schrank – und irgendwie ziehen wir doch immer wieder das gleiche an. Das geht besser!

Bye, bye, öde Winterklamotten

Egal ob neue Trend-Pieces oder zeitlose Klassiker: Unsere Garderobe verdient zum Start des neuen Jahres ein Upgrade und neue Styling-Ideen. Wir haben sieben Ideen, It-Pieces und neue Tricks, mit denen du deine Winter-Outfits spannender machen kannst. 

Kuscheldecken to-go – der XXL-Schal

Wenn es kalt draußen wird, darf einer nicht fehlen: Na klar, unser Lieblingsschal! In diesem Winter punkten wir mit der XXL-Variante. Es gilt: Je größer, desto besser. Für den extra Style-Kick darf der XXL-Schal auch gern in knalligen Farben daher kommen. So wird er zum Statement-Piece und du kannst ein eigentlich schlichtes Outfit im Handumdrehen aufwerten. 

Rein damit – unsere Hosen stecken wir jetzt in die Stiefel

Dass grobe Boots ein absoluter Trend sind, wissen wir schon lange. Wohin aber mit längeren Hosenbeinen? Ganz einfach: Ab in die Stiefel damit! Wenn du es bis heute geschafft hast, deine Hosenbeine in eleganten Formen um die Stiefel herum zu falten, ist damit spätestens jetzt Schluss. Ist nicht nur super einfach, sondern sieht auch ziemlich lässig und cool aus. Win win! 

Die Influencerin Nadine Tosun bei einem Streetstyle-Shooting in München.
Cooler wird's nicht mehr: Nadine Tosun zeigt uns, wie lässig in Boots hineingesteckte Hosen aussehen. 
© Streetstyleshooters / Getty Images

Schicht um Schicht – die Weste

Ein bisschen Outdoor-Chic gefällig? Gesteppte Westen (auch "Gilets") stehen hoch im Trend. Und das aus gutem Grund: Mit nur einem Kleidungsstück wird dein ganzes Outfit stylisch(er)! Mit einer Weste kannst du den klassischen Zwiebellook auf ein neues Level heben. Das It-Piece der Saison sieht sowohl über Strickjacken, Pullovern oder Mäntel gut aus – und das in lang oder kurz. 

Macht eure Klamotten winterfest – der Satin-Rock

Für ein bisschen Abwechslung in der Winter-Garderobe sorgen jetzt unsere heißgeliebten Satin-Röcke. Denn die sind nicht nur im Sommer ein absoluter Styling-Allrounder, sondern sind auch in der kälteren Jahreszeit mit warmen Pullovern, eleganten Mänteln und Boots absolut tragbar. Hier bestimmt der Material-Mix das Outfit: Spannend wird es, wenn du Satin zu Wolle, (Fake)-Leder oder Kaschmir stylst. 

Tamu McPherson bei der Max Mara Fashion Show im September 2020
Tamu McPherson macht's vor, wir machen nach: Mit einem Blazer, Satin-Rock und Leder-Stiefeln kreiert sie einen Material-Mix vom Feinsten.
© Daniele Venturelli / Getty Images

Alle meine Streifen – das französische It-Piece

Kaum ein Teil erlebt in diesem Winter ein so großes Revival wie der gestreifte Pullover. Als Symbol von französischem Chic darf er in keinem Kleiderschrank fehlen. Dabei müssen es nicht immer nur die schwarzen Streifen auf weißem Hintergrund sein: Farbige Alternativen in Braun, Rot oder Blau bringen mehr Abwechslung in deinen Kleiderschrank – und lassen sich genauso zeitlos stylen wie der Klassiker. 

Mit dieser Kombi bist du immer gut angezogen

Es gibt sie: Die universale Formel für ein gelungenes Outfit! Und die ist ganz einfach und lebt vor allem von einem Gegensatz. Kombiniere ganz einfach einen hochgeschnittenen Rollkragen-Pullover zu einer eleganten Hose – und fertig! Wichtig ist dabei, dass das Strickteil locker geschnitten sitzt, während die Hose eher tailliert ist. Bei Farben und Materialien sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt: Egal, ob Mustermix oder Ton in Ton, alles ist erlaubt! 

Influencerin Anette Weber bei einem Streetstyle-Shooting in München.
Durch den hohen Kragen und die elegante Hose zauberst du dir eine traumhafte Silhouette – wie hier Annette Weber. 
© Streetstyleshooters / Getty Images

Ouh là là, wir zeigen Haut – der Cardigan

Jede Wette; ein Vertreter dieses Kleidungsstückes hängt in jedem Kleiderschrank – kein Wunder, schließlich ist der Cardigan seit Jahren kuschliger Begleiter in unserem Alltag. Jetzt wird aus dem ergänzenden Teil der Hauptprotagonist unseres Outfits! Für den besonderen Twist lassen wir das Top oder T-Shirt unter dem Cardigan weg und zeigen ein bisschen mehr Haut. Gerade so viel, dass es besonders spannend wird. Und herrlich einfach! 

Verwendete Quellen: whowhatwear.co.uk, instagram.com

Brigitte

Mehr zum Thema