Eine Hose - fünf Looks

Die Jodhpur-Hose gehört auch im Frühling zu den angesagtesten Must-Haves der Saison. Wie vielfältig das Trend-Teil sein kann, zeigen wir euch hier: Wir haben die Jodhpur-Hose gleich fünf mal ganz unterschiedlich gestylt!

"Tagträumen"

Unser Must-Have der Saison: Die olivgrüne Jodhpur-Hose aus Seide fällt weich und hat über'm Knie seitlich aufgesetzte Taschen. Von Schumacher.

Romantisch-verträumt wirkt die Hose mit apricotfarbenem Top von Transit, Jacke von Patrizia Pepe Firenze und Schal mit Farbverlauf von bloom. Ketten: Bijou Brigitte, Caroline Ronzani. Schuhe: Via Uno. Tasche: ViC/MATiE. Gürtel: G-Star.

Kate Middleton trägt Schnäppchen Ohrringe
Auf der nächsten Seite: "Kaufrausch"

"Kaufrausch"

Wer's lieber leger mag, stylt die Jodhpur-Hose mit grauem Long-Shirt mit aufgesetzten Taschen von OTTO und Lederjacke von Sandwich. Gelbe Ledertasche von ST.EMILE. Samthut: C&A. Kette, Brille und Armreif: Bijou Brigitte. Sneakers: Kickers.

Auf der nächsten Seite: "Kaffeepäuschen"

"Kaffeepäuschen"

Klassich-elegant wird's mit weißer Bluse mit halbem Arm von van Laack. Ledertasche mit Schulterriemen von PICARD, Gürtel von Heine. Armreif: C&A. Kette: Bijou Brigitte. Schuhe: Gabor.

Auf der nächsten Seite: "Laisser-faire"

"Laisser-faire"

Trendsetter kombinieren gekonnt ganz unterschiedliche Materialien wie Seide und Blue-Jeans. Weißes T-Shirt mit Druck von Colin's, Jeansweste von S.Oliver. Braunes Halstuch und karierte Henkeltasche von C&A. Sonnenbrille: Bottega Veneta. Jeans-Beret: Levi's. Gürtel: Turnover. Mokassins: Minnetonka. Ketten und Armreif: Bijou Brigitte, Accessorize, Mango.

Auf der nächsten Seite: "Cocktails schlürfen"

"Cocktails schlürfen"

Und weil die Jodhpur-Hose eben ein echter Alleskönner ist, ist sie auch am Abend absolut ausgehtauglich. Schwarzes Top mit V-Ausschnitt von G-Star Raw. Weißer Kurzblazer von Patrizia Pepe Firenze. Schwarzer Ledershopper von abro. Ankle-Sandalette: Young Spirit. Ketten: Bijou Brigitte, Mango.

Auf der nächsten Seite: Auch BYM.de arbeitet ab sofort "Ohne Models"!

Auch BYM.de arbeitet ab sofort Ohne Models!

Die BRIGITTE veröffentlichte am 2. Januar (Heft 2, 2010) die erste Ausgabe, die ganz und gar ohne professionelle Models produziert wurde.

Auch wir arbeiten seitdem bei unseren eigenständig produzierten Modestrecken "Ohne Models". Ältere Fotostrecken mit professionellen Models werden bei uns weiterhin abrufbar bleiben.

Für diese Modestrecke von BRIGITTE-Schüler-Praktikantin Vivica Reinert stand ihre beste Freundin Helena E. Blome vor der Kamera.

"Ohne Models" ist nicht zeitlich begrenzt. Es gibt für die Initiative weder eine Frist noch eine Versuchsphase. Für die Marke BRIGITTE beginnt mit dem 2. Januar 2010 ein neues Zeitalter, ohne Begrenzung.

Auch ihr wollt bei "Ohne Models" mitmachen? Jede Frau, die nicht als Model arbeitet oder bei einer Modelagentur unter Vertrag ist, kann sich für BRIGITTE- und BYM-Fotoproduktionen anmelden. Einfach Anmeldeformular auf BRIGITTE.de ausfüllen und zwei Fotos hochladen (ein aktuelles Porträt- und ein Ganzkörperfoto). Bitte habt Verständnis dafür, dass wir nicht alle Einsendungen persönlich beantworten können. Alle Zuschriften werden sorgfältig ausgewertet, und wir geben euch Bescheid, wenn wir euch für eine Produktion in die engere Auswahl nehmen.

Alle Infos zu "Ohne Models" gibt's auf BRIGITTE.de!

Fotos: Martin Veit, Vivica Reinert
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!