VG-Wort Pixel

Fashiontrend Bunte Hosen Trend-Piece 2021 oder Fashion-Fauxpas?

Farbige Hosen? Trend-Piece oder Fashion-Fauxpas?
Farbige Hosen? Trend-Piece oder Fashion-Fauxpas?
© Edward Berthelot / Getty Images
Rot, Blau oder Gelb: Jeans in Knallfarben sehen wir gerade in den Online-Shops unserer Lieblingslabels. Doch der Trend spaltet die Gemüter: Während Fashion-Redakteurin Jessica den Trend feiert, ist es für Kollegin Lara ein No-Go. 

Im Moderessort sind wir immer auf der Suche nach den neuesten Trends. Während wir die meisten Trends einheitlich feiern, kommt es doch hin und wieder vor, dass ein Trend die Gemüter spaltet. Dieses Mal sind es farbige Hosen. Während Moderedakteurin Jessica sie in diesem Sommer hoch und runter tragen wird, macht Lara um die knalligen Hingucker-Pants lieber einen großen Bogen. Warum? Hier kommen ihre Begründungen:

Mode-Redakteurin Jessica: Farbige Hosen sind mein It-Piece 2021

Wer mich kennt weiß: Am liebsten trage ich schwarze Jeanshosen. Dazu lässt sich einfach alles kombinieren. Doch in diesem Jahr wage ich mich raus aus meiner Fashion-Komfortzone und drehe den Spieß kurzerhand um. Meine Hosen bekommen ab sofort einen Farbanstrich – am liebsten in knalligen Tönen. "Eine knallige Hose? Wie soll man die denn kombinieren?", höre ich noch immer mein altes Fashion-Ich sagen. Heute steht für mich fest: Mit einer farbigen Jeans war ich noch nie so schnell und so einfach angezogen. Es geht einfach alles – selbst Muster. Doch als Frischling kombiniere ich derzeit am liebsten, wie Fashion-Bloggerin Mandy Bork zu ihrer gelben Hose, einfarbige Oberteile in gedeckten Tönen. Und der Außeneffekt ist enorm: Noch nie wurde ich so häufig auf meine Looks angesprochen wie mit einer farbigen Hose. "Oh du siehst aber toll aus", oder "Du strahlst so", sind nur einige der Komplimente, die mich mir entgegengebracht werden. Tja, was soll ich sagen: Probiert es am besten einmal selbst aus. So oder so: Farbige Hosen sind ein Stimmungsbooster und für mich ein It-Piece des Jahres. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Mode-Redakteurin Lara: Der Trend kommt nicht mehr an meine Beine

Zugegeben: An Kollegin Jessica sehen bunte Hosen toll aus. Aber toll aussehen ist die eine Sache, Praktikabilität die andere ... Mein Experiment "Bunte Hose" startete 2009 – und endete 2009 auch wieder. Ich hatte mir eine coole pastellrosafarbene Hose gekauft, trug dazu weiße Sneaker und ein graues Shirt, ein süßer Sommerlook, dachte ich. In der Schule damals machte mich meine beste Freundin dann darauf aufmerksam, dass die Hose leicht transparent sei und man, naja, mein "Drunter" sehen könne. So musste ich dann die nächsten acht Stunden zwischen fehlersuchenden Pubertierenden bestreiten. In der Mittagspause kleckerte ich mir Apfelschorle aufs Bein, von den Flecken möchte ich nicht reden. Zuhause stellte ich fest, dass mir Matsch die Waden hochgespritzt war. Zurückblickend war also alles an diesem Look eine Katastrophe. Seitdem bleibe ich dunklen Hosen treu – und habe die Entscheidung bis heute nicht bereut.

Brigitte

Mehr zum Thema