Nackte Beine im Winter? Das steckt hinter dem Strumpfhosen-Verzicht

Hast du dich schon mal gefragt, warum manche Frauen trotz kalten Temperaturen auf eine Strumpfhose verzichten? Wir erklären, was dahintersteckt.

Es wirkt ein bisschen befremdlich: Die Temperaturen sinken, doch einige Frauen laufen auch im November noch mit kurzen Kleidern und nackten Beinen über die Straße. Wir geben zu: Toll aussehen tut es! Und trotzdem fangen wir schon beim Anblick an zu frieren.

Dabei sind auch knallharte Fashionistas kälteempfindlich. Das hindert sie jedoch nicht daran, immer einen stimmigen Look zu kreieren. Auf die Strumpfhose verzichten sie dabei ganz bewusst, um mit ihrer Beinfreiheit ein Statement zu setzen.

Ob wir im Winter eine Strumpfhose tragen oder nicht, setzt nämlich folgende Signale:

Der soziale Status

Fashionistas, Blogger und Frauen mit einem bestimmten sozialen Status erkennen sich untereinander. Im Winter unter anderem daran, dass sie auf eine warme Strumpfhose verzichten. Auf diese Weise werden Selbstbild und Außenwirkung definiert.

Und das geht so: Trotz kalter Temperaturen kreieren diese Frauen einen vermeintlich "perfekten" Look und zeigen damit, das Outfit und äußere Erscheinung stets oberste Priorität hat.

Während Frauen, die sich um Job, Familie und Kinder gleichzeitig kümmern müssen, oft zu praktischen und warmen Strumpfhosen greifen, ist es für Fashionistas ein Luxus, ihr Hauptaugenmerk aufs Outfit zu legen. Außerdem sagen nackte Beine im Winter: Ich bin nicht auf Bus oder Bahn angewiesen, ich fahre zu jeder Veranstaltung mit dem Auto oder dem Taxi, um nicht zu frieren.

Eine Frage der Jugendlichkeit

Nackte Beine sind ein Statement für Jugendlichkeit. Dabei geht es nicht wirklich darum, wie alt jemand ist, sondern ob er oder sie sich zu alt für etwas fühlt. Indem auf Strumpfhosen verzichtet wird, wird jugendliches Selbstbewusstsein ausgestrahlt. Schaut her, ich kann es mir (noch) leisten!

Zeit als Luxusgut

Wer seine Beine auch im Winter zeigt, muss ihnen Zeit und Pflege widmen. Wer möchte schon mit käseweißen Beinen in der Öffentlichkeit stehen? Fashionistas, die "unten ohne" gehen, nehmen sich besonders viel Zeit fürs optische Tuning (Rasur, Bräunung, etc.).

Fazit:

Wie bei vielen anderen geheimen Styling-Codes auch, kann es als Statement gelten, ob man nun eine Strumpfhose trägt oder nicht. Welche Prioritäten setze ich im Alltag? Wie viel Zeit (und auch Geld) steht mir für meine Optik zur Verfügung?

Übrigens: Ich stehe ziemlich offen zu meiner Vorliebe für Strumpfhosen.

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!