So bügelt man eine Bluse

Das wird ein Blusensommer! Und jeder, der mitmachen will, kann jetzt schon mal anfangen zu üben, wie man dämpft und Knöpfe umschifft

Bym rät: immer mit den kleinen Teilen anfangen. Sonst verknittern die großen, während man sich zum Beispiel mit den Schultern quält.

Mom Jeans stylen: Frau trägt Mom Jeans

Am besten in dieser Reihenfolge an die Bluse rangehen

1.: Kragen Zunächst die Rückseite (die Seite, die beim Umschlagen verschwindet) von den Ecken in Richtung Mitte bügeln, dann dasselbe mit der Vorderseite machen.

2.: Manschetten Auch hier gilt: erst die Innenseite, dann die Außenseite bügeln. Achtung mit den Falten am Übergang von Manschette zu Ärmel.

3.: Ärmel Ärmel mit der Vorderseite nach oben auf das Bügelbrett legen. Ärmelnaht sollte glatt liegen. Dann von der Schulter in Richtung Manschette bügeln, umdrehen und genauso vorgehen. Blusen sehen im Gegensatz zu Hemden ohne Kniffe in den Ärmeln besser aus. Hier lohnt sich ein Ärmelbrett: einfach den Ärmel über das Brett ziehen und von Schulter in Richtung Manschette bügeln.

4.: Schultern Linke Schulterpartie glatt über das schmale Ende des Bügelbretts ziehen. Dann die so genannte Passe, das Schulterstück, von der Rückenmitte zum vorderen Teil hin bügeln. Rechte Schulterpartie über das Bügelbrett ziehen und von der Mitte aus auf der rechten Seite ebenso vorgehen.

5.: Vorder-/Rückseite Eine Vorderseite der Bluse straff über das Bügelbrett ziehen und dann vom Kragen zum Saum bügeln. Bei taillierten Blusen muss der Stoff eventuell etwas hin und her geschoben werden, damit man alle Stellen erreicht. Am Rücken die rechte Seitennaht auf das Bügelbrett ziehen und die rechte Hälfte bügeln. Die Bluse auf die linke Hälfte herüberziehen und dann diese Hälfte glätten. Zweite Vorderseite ebenfalls glatt und straff auf das Bügelbrett ziehen und bügeln.

6.: Knopfleiste Die Knopfleiste wird mit der Bügeleisenspitze vorsichtig gebügelt, ohne über die Knöpfe zu gehen - diese vertragen die Hitze oft nicht. Wer es ganz eilig hat, kann die Knopfleiste auch auf die linke Seite drehen und von hinten bügeln, der Stoff wird dann allerdings nicht ganz so glatt.

Bym-Bügeltipps

Leicht feuchte Blusen lassen sich einfacher bügeln als trockene - Dampfbügeleisen ersparen das Anfeuchten. Empfindliche Stoffe nur bei niedrigen Temperaturen bügeln. Die Erklärungen der Bügelsymbole gibt's auch im Internet unter www.waschsymbole.de. Leinen immer auf links bügeln, so gibt es keine glänzenden Stellen. Applikationen/Stickereien auf weicher Unterlage von links unter einem feuchten Tuch bügeln.

Text Firma Braun
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!