Alles reine Typsache - auch die Handtasche!

Klar. Frauen kaufen lieber eine Handtasche als einen Pullover. Warum? Auch klar: Handtasche passt immer und entzieht sich im Gegensatz zur Oberbekleidung jedweden figürlichen Schwankungen. Die Handtasche einer Frau verrät mehr über sie, als Frau denkt. Eine kleine Typologie mit Augenzwinkern

Modell handlich, klein und eckig

(z.B. die Fendi Purse Clutch in Braun/Gold) Ihre Trägerin geht gerne aus. Sie liebt es, sich mit ihren allerbesten Freundinnen nach Feierabend auf ein Glas überteuerten Prosecco zu treffen, um den neusten Klatsch und Tratsch im Büro zu schüren. Wer mit wem, wo und warum. Ihre Handtasche legt sie natürlich auf den Tisch, wo diese ihre volle Schönheit (Marke) entfaltet. Sie hält ihre Liebste in der rechten Hand oder trägt sie ganz bewusst unbewusst zwischen linkem Unterarm und Oberkörper geklemmt. Inhalt: Lippenstift in zartem Rosé, handliches Handy, ein paar lose Geldscheine und Münzen, Stift, mindestens zwei Kopfschmerztabletten.

Modell kroko, mittelgroß und rund

(z.B. die Gucci Hobo aus Krokodilleder in Dunkelgrün) Ihre Trägerin liebt Mode und all ihre Erscheinungsformen. In ihrer Freizeit forstet sie durch unzählige Frauen- und Celebrity-Magazine und ist Trend-technisch stets auf dem neusten Stand. Ihr Freund fährt einen 3er-BMW mit 20-Zoll-Alufelgen und holt sie bisweilen gern von der Arbeit als Sekretärin in der Werbeagentur ab. Zusammen gehen sie am Wochenende mit Freunden in Münchener In-Diskotheken und trinken Wodka auf Eis mit dem Türsteher. Ihre Handtasche thront derweil auf einem Barhocker neben ihr. Inhalt: Rouge in Kaminrot, großes Portemonnaie, Wimperntusche, Black-berry, Kugelschreiber, Stringtanga.

Auf der nächsten Seite: Modell quadratisch, praktisch, bunt und Modell klassisch, schwarz, groß

Modell quadratisch, praktisch, bunt

(z.B. die Messenger Bag von Freitag) Ihre Trägerin studiert Grafik-Design und wiederholt gerade das dritte Semester. Sie pendelt ständig mit dem alten Holland-Rad zwischen Uni und Wohngemeinschaft. Nach acht Stunden Uni gönnt sie sich mit ihrem besten Kumpel ein Bier in der Kneipe um die Ecke, am Wochenende feiern ihre drei männlichen Mitbewohner Partys, während sie an ihrem Schreibtisch sitzt. Am nächsten Morgen steigt sie über halbnackte, leblose Frauenkörper, um ins Badezimmer zu kommen. Ihre Tasche hält viel aus. Regen, Schnee, Sonne, Kaffee schwarz und das achtlose In-Die-Ecke-Pfeffern. Inhalt: Drei Bleistifte, ein Radiergummi, ein altes, kariertes Notizheft, ein Marker, ein Zirkel, Teebeutel, ein Stulle von vor drei Tagen.

Modell klassisch, schwarz, groß

(z.B. die Birkin Bag von Hermès) Ihre Trägerin weiß, was sie will. Ihre Handtasche begleitet sie auf jeder Sprosse der Karriere-Leiter, bis ganz nach oben. Ihr Verlobter ist im Vorstand einer großen Schifffahrts-Gesellschaft, im Sommer nächsten Jahres fliegen sie zusammen nach Barbados, um dort mit ihren engsten Vertrauten ihre Hochzeit unter Palmen zu feiern. Kennen gelernt haben sie sich auf einer Vernissage eines befreundeten Künstlers in New York. Am Wochenende gehen sie zusammen in die Oper oder ins Ballett, in der Pause trinken sie Champagner und essen warme Laugenbrezeln. Inhalt: Theaterkarten, privates Handy, geschäftliches Telefon, Notiz- und Adressbuch aus Leder, Protokoll des letzten Meetings, Füller, vier halb volle Kaffee-Bonus-Karten.

Illustrationen Christoph Babbel
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!