VG-Wort Pixel

Herbstmode auf dem Prüfstand 3 Fashion-Trends, die wir nicht mitmachen

Herbsttrends gone wrong: Bella Hadid mit zwei Gürteln
Bella Hadid
© Gotham / Getty Images
In machen Jahren kann man die nächste Saison kaum abwarten, da viele neue und spannende Fashion-Trends auf einen warten. Diesen Herbst und Winter ist das nicht unbedingt der Fall. Besonders bei drei Fashion-Hypes bleibt die große Freude aus. 

Was habe ich es geliebt, nach den großen Modewochen in Paris, New York oder Mailand die Fashion-Magazine zu wälzen und mich in der Designwelt der nächsten Saison zu verlieren. Da ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht habe, mache ich das noch immer, jedoch mit einem deutlich kritischeren Auge. Styles müssen nicht mehr nur neu und hip sein, sie sollten einen gewissen Komfort mitbringen und innovativ sein – etwas, dass ich bei drei Trends diesen Herbst nicht finden konnte. 

Diese Herbsttrends sorgen für geteilte Meinungen 

Jeans-Stulpen

Auch wenn wir nachhaltiges Upcycling lieben, bei Jeans-Stulpen hört es dann doch auf. Gesehen haben wir den neuen Denim-Trend bei Nico Potur, die ihre Stiefel mit Denim-Stulpen-Schaft stolz in die Kamera hält. Versteht mich nicht falsch, ich liebe Denim – aber Stulpen? Sollten die nicht in erster Linie weich und kuschelig sein und unsere Waden wärmen, anstatt schwer und unhandlich zu sein? Auch Sängerin Ciara ist Fan von Denim-Boots, aber auch hier ist keine Innovation zu erkennen. Ähnliche Jeansstiefel hatten bereits in den 90er-Jahren ihren Höhenpunkt erlangt und können somit diesen Winter getrost ignoriert werden. 

Double-Belting – what? 

Für jemanden, der in der Regel keinen Gürtel trägt, ist das Commitment zu einem schon eine große Sache und jetzt auch noch zwei davon? Ein großer Fan des neuen Fashion-Trends "Double-Belting" ist Bella Hadid. Zur Aviator-Jacke und weiten Jeanshose trägt sie den Hüftriemen in doppelter Ausführung: einen zum Fixieren der Hose und einen zu rein dekorativen Zwecken. Mit den neuen, weiten Hosenmodellen wird der Gürtel immer wichtiger, dennoch ist die Dopplung weder komfortabel noch sonderlich ästhetisch. 

Bella Hadid mag verrückte Looks, aber zwei Gürtel sehen auch an ihr merkwürdig aus. 
Bella Hadid mag verrückte Looks, aber zwei Gürtel sehen auch an ihr merkwürdig aus. 
© Raymond Hall / Getty Images

Bucket Hat yes – Fake Fur no!

Seit Längerem ist der Bucket Hat aus Streetstyle-Fashion nicht wegzudenken und in diesem Sommer zum absoluten Liebling der Fashionistas avanciert. Im Herbst gibt es eine weichere, wärmere, aber auch klobigere Alternative, die Stars wie Megan Fox und Bella Hadid lieben. Die Form des Hutes ist stylisch, daran ist nichts auszusetzen, und auch Fake Fur lässt sich stylisch umsetzen, in Kombination wirkt es aber überladen und sieht dadurch vielmehr wie eine Verkleidung als wie ein Fashion-It-Piece aus. 

Verwendete Quellen: instagram.com

Brigitte

Mehr zum Thema