VG-Wort Pixel

Style-Guide Die schönsten Looks für den Spätsommer

Style-Guide: Die schönsten Looks für den Spätsommer
© Imaxtree
Endless Summer? Das wäre zu schön, um wahr zu sein. Denn ob wir wollen oder nicht – bald werden die Tage wieder kürzer. Doch Good News: Mit diesen ultra-simplen Tricks bleiben dir deine liebsten Fashion-Pieces auch bei kühleren Temperaturen treu.

Wer kennt es nicht: Das Wetter hierzulande kann wechselhaft sein. Mal strahlt die Sonne, dann regnet es wieder wie aus Eimern. Aus modischer Sicht ist man da schnell aufgeschmissen. Was dagegen hilft? Der gute alte Zwiebellook. Du denkst Layering sieht nur an Bloggern gut aus? Nicht, wenn du diese simplen Hacks berücksichtigst. Denn warum nicht von den Fashion-Profis lernen? 

Cooles Rock(er)-Girl

Flip Flops meets Plisseerock meets Lederjacke? Was nach wilder Kombi klingt, ergibt überraschenderweise einen super harmonischen Look. Fashion-Fotografin Caroline Blomst weiß genau, wie sie ihre Sommergarderobe fit für den Herbst macht. Ihr Stylinggeheimnis: Damit der Mix aus Materialien und Stilen nicht too much wird, greift sie nur zu Teilen aus einer Farbfamilie.

Eine ähnliche Taktik verfolgt Fashion-Bloggerin Karin Teigl: Auch sie setzt auf einen Monochrome-Look und kombiniert unterschiedliche Blauschattierungen. Zum extravaganten Franzen-Rock stylt sie einen übergroßen Hoodie – ein cooler Bruch aus extrem femininen und maskulinen Teilen. Abgerundet wird das Outfit durch farblich passende Accessoires.

Knoten-Action

Du möchtest los zum Dinner unter freien Himmel, aber ein laues Lüftchen macht deinem Styling-Plan einen Strich durch die Rechnung? Ab sofort machen wir es wie Jessie Weiß und Verena Prechtl und knoten uns ganz lässig ein weißes Basic-Hemd um die Schultern. Pssst: Dein Look bekommt sofort eine sexy Note, wenn du dein Shirt absichtlich-unabsichtlich verrutschen lässt.

Die Idee funktioniert auch andersherum: Bloggerin Dorota Retterath macht ihr leichtes Sommerkleid herbsttauglich, indem sie darunter ein weißes Hemd trägt. Last but not least ein Blazer on top und man ist perfekt gegen kühle Sommerabende gewappnet.

Preppy Style 

Pullunder sind bieder? Konservativ? Altmodisch? Nicht, wenn man sie so cool einsetzt wie Scandi-It-Girl Matilda Djerf. Die Schwedin streifte sich den Modeklassiker einfach über ein Ensemble aus Oversize-Hemd und passenden Shorts – fast so, als habe sie den Pullunder gerade eben von ihrem Boyfriend geklaut. Trendige Accessoires, wie derbe, schwarze Sandalen runden den Style perfekt ab und verleihen ihm eine lässige Note. Well done!    

Pullunder sind nichts für dich? Wie wäre es stattdessen mit einen groben Strickcardigan? Lässig umgebunden macht der nicht nur was her, sondern wärmt uns auch an den ersten Herbsttagen.

Wir finden: Bei diesen Styling-Inspirationen fällt der Abschied vom Sommer gar nicht sooo schwer. Oder? 

ISA

Mehr zum Thema