VG-Wort Pixel

My City, my Style Von Boho-Chic bis extravagant: Los Angeles ist ein Fashion-Hot-Spot

Nicole Richie beim Besuch der Universal Studios Hollywood 
Nicole Richie beim Besuch der Universal Studios Hollywood 
© Noel Vasquez / Getty Images
Los Angeles ist nicht nur ein kultureller Melting Pot, es ist auch eine Metropole, die sich durch ihren vielschichtigen Stil auszeichnet – das findet zumindest Redakteurin Ilka. 

Die Stadt der Engel steckt voller Widersprüche. Protz und Reichtum gehören genauso zum Stadtbild wie Armut, Kreativität und alternative Lebensmodelle. Diese Komplexität spiegelt sich auch im Stil der Frauen von Los Angeles wieder, findet Redakteurin Ilka und erklärt, warum diese Stadt sie modisch so inspiriert. 

Los Angeles: Bohemian-Chic mit genialem Twist

In den 68er-Jahren galt San Francisco als das Mekka der Hippies, heute findet man viele der Bohemian-Lover auch in Los Angeles. Zugegeben, es wird nicht mehr wie früher gegen das Establishment protestiert, aber die weiten Schlaghosen, die langen Haare mit stylischen Beach Waves, interessante Ketten-Layerings und farbenfrohe Klamotten sind geblieben. Stylistin Rachel Zoe hat sich den Bohemian-Chic zu eigen gemacht und damit gleichzeitig zu ihrem Markenzeichen. Sie kombiniert Vintage-Pieces zu teuren Markenklamotten und bringt etwas Glamour in den legeren 68er-Look. Auch ich bin stolze Besitzerin einer dunklen Flare Jeans à la Rachel Zoe. Der Style-Klassiker überzeugt durch seine Wandlungsfähigkeit und lässt sich sowohl zu schicken Business-Blusen als auch zum rockigen Band-Shirt kombinieren. 

Elegantes Understatement wie Whitney Port 

Als waschechter Millenial bin ich natürlich mit der Reality-TV-Serie "The Hills" groß geworden. Meine persönliche Stilheldin der Serie war nicht Hauptperson Lauren Conrad, sondern ihre ruhige "Teen Vogue"-Kollegin Whitney Port, die später sogar ihr eigenes Modelabel gegründet hat. Whitney Port wurde in Los Angeles geboren und hatte bereits mit 21 ihren ganz persönlichen Stil gefunden. Durch ihr puppenhaftes Gesicht wirken Outfits an ihr schnell niedlich und verspielt, weshalb sie mit Oversized-Schnitten mehr Kanten in ihren Look bringt. Mir persönlich gefallen Outfits, die durch elegantes Understatement funktionieren. Eine gut sitzende Hose, ein schlichtes Shirt, eine Statement-Jacke und die obligatorische Luxus-Bag – viel mehr braucht es nicht. Whitney Port ist nicht die einzige "The Hills"-Darstellerin, die diesen Look liebt. Kaitlynn Carter ist ebenfalls ein Fan von reduzierten, sommerlichen Glam-Looks. 

Stil-Mix und knallige Farben 

Durch die Nähe zu Mexiko spielen natürlich auch mittel- und südamerikanische Einflüsse eine große Rolle in der Modeszene von Los Angeles. Strahlende Farben, Hüte oder Statement-Schmuckstücke gehören einfach dazu. Model und Fashionista Rocky Barnes liebt den Stil-Mix von L.A. und sagt selbst: "Für mich gibt es nichts Besseres als ein gutes Statement-Piece, Verzierungen, Farbtupfer und natürlich Teile mit Geschichte dahinter." 

Die High-End-Looks von Los Angeles

Und Los Angeles wäre nicht Los Angeles, wenn es nicht die extravaganten Luxuslooks der Schönen und Reichen geben würde. Hier ist nichts zu groß, zu teuer oder zu übertrieben, was man an den Outfits von "Selling Sunset"-Star Christine Quinn sieht. In jeder anderen Stadt würde man sich nach ihr umdrehen, in Beverly Hills ist das aber kalter Kaffee. Ob in 16-Zentimeter-Heels, von Kopf-bis-Fuß im Label-Print oder halbtransparente Maxikleider, in der Millionen-Metropole ist so ziemlich alles erlaubt. Mich reizt dabei nicht der Prunk, sondern die Kreativität und das Selbstbewusstsein, mit dem die Promi-Frauen ihre neusten Looks präsentieren. 

Brigitte

Mehr zum Thema