VG-Wort Pixel

Kooperation Merz Aesthetics wird offizieller Partner der Profi-Fußball Frauen von Eintracht Frankfurt

Merz Aesthetics wird offizieller Partner der Profi-Fußball Frauen von Eintracht Frankfurt 
Merz Aesthetics wird offizieller Partner der Profi-Fußball Frauen von Eintracht Frankfurt 
© PR
Die Mode- und Beauty-News des Tages im BRIGITTE-Ticker: Merz Aesthetics wird offizieller Partner der Profi-Fußball Frauen von Eintracht Frankfurt   +++ Neue Dirndl-Kollektion für alle Figur-Typen findet großen Anklang. 

Aktuelle Mode- und Beauty-News im BRIGITTE-Ticker:

21. September 2021

Merz Aesthetics unterstützt den Frauenfußball

Eines der weltweit größten Unternehmen für medizinische Ästhetik kooperiert mit der Frauenfußballmannschaft von Eintracht Frankfurt. Ziel der Kooperation ist es, mehr Aufmerksamkeit auf den Frauenfußball zu lenken, die Frauen mit ihrem einzigartigen Talent, die ihre Leidenschaft leben, zu unterstützen, und gegen Vorurteile vorzugehen. Die langfristig angelegte Zusammenarbeit beinhaltet umfassende Maßnahmen, die für mehr Aufmerksamkeit und Haltung führen sollen. Dazu gehört auch eine großangelegte Female-Empowerment-Kampagne. Selbstbewusstsein, Charakter und Haltung – diese Werte wollen beide Partner in der Gesellschaft gezielt fördern.

"Frauenfußball ist Fußball" ist das Motto der spannenden Zusammenarbeit. 

20. September 2022

Dirndl für alle: Influencer-Duo setzt mit seiner Kollektion ein Zeichen 

Es ist ein leidiges Thema; noch immer gelten die Größen 36-40 als Standard, dabei entsprechen viele Körper nicht diesen Maßeinheiten. Das gilt auch für Dirndl. Das Influencer-Duo "The skinny and the curvy one" Sophia Thorer und Verena Prechtl haben den Need auf dem Markt erkannt und sich mit dem Traditionshaus Ludwig Beck zusammengetan, um eine Dirndl-Kollektion auf den Markt zu bringen, die in einer Größenrange von 32-52 agiert. Mitdesignerin Verena sagt selbst: "Gerade moderne und qualitativ hochwertige Dirndl sind ab Größe 46 schwer zu finden. Und wir waren uns schnell einig, dass man daran etwas ändern muss…“ 

Und das Konzept geht auf. Ludwig-Beck-Vorstand Christian Greiner verrät: "Ich war total überrumpelt, als ich nachts ins System geschaut habe. Die Resonanz war großartig.“ Die Designs sind klassisch und traditionell gehalten, haben aber ihren eigenen Twist. So kombinieren die beiden zum Beispiel Spitzenblusen zum Samt-Dirndl-Kleid bei der Kollektionsvorstellung. 

Den Ticker von letzter Woche verpasst?

Die Mode- und Beauty-News der letzten Tage findet ihr hier.

ibo Brigitte

Mehr zum Thema