VG-Wort Pixel

Met Gala 2022 Die spannenden Geschichten hinter den Looks

Hillary Clinton
Hillary Clinton
© Theo Wargo / Getty Images
Der erste Montag im Mai ist für Fashion-Fans heilig – das Metropolitan Museum of Art hat wieder einmal seine Pforten geöffnet. Unter dem Motto: "In America: An Anthology of Fashion" zeigen prominente Gäste traumhafte Roben. Was dieses Jahr dabei besonders auffällt, erfährst du hier. 

Glamour, Kreativität und Liebe fürs Detail – das beschreibt die Benefizgala zur Eröffnung der jährlichen Modeausstellung des Metropolitan Museum of Art's Costume Institute, kurz Met Gala genannt, sehr gut. Sie gilt bis heute als eines der wichtigsten Modeevents des Jahres und Promis reißen sich darum, auf dem Red Carpet abgelichtet zu werden. Für das perfekte Bild gehen viele Stunden ins Land, um den richtigen Look zu finden. Welche Geschichten dieses Jahr hinter den Outfits stecken und welche Details beinahe untergegangen sind, haben wir für euch einmal zusammengetragen. 

Met Gala 2022: Kim Kardashian im Kleid von Marilyn Monroe

Kim Kardashian, 41, konnte schon 2019 mit ihrem Wet Dress bei der Met Gala überzeugen. Die Reality-TV-Persönlichkeit ist bekannt dafür, sich intensiv auf das Thema des Events einzulassen und monatelang mit einem Designer-Team zusammenzuarbeiten, um den perfekten Look zu kreieren. Und was ist amerikanischer als der Moment in dem Marilyn Monroe 1962 "Happy Birthday" für den damaligen Präsidenten John F. Kennedy gesungen hat? Das beigefarbene Kleid Glitzerkleid der ikonischen Blondine wurde damals von Jean Louis gefertigt und ursprünglich von Bob Mackie entworfen und befeuerte Gerüchte über eine angebliche Affäre zwischen Marilyn und JFK. Für den großen Moment auf der Met Gala trägt leiht sich Kim Kardashian es! Um für den Red Carpet in das schmale Schlauchkleid zu passen, nahm Kim dafür um die sieben Kilo ab, wie sie im "Vogue"-Livestream verrät. Für die Feier danach soll sie ein zweites Kleid, ein Replikat getragen haben, dass ihrem Körper angepasst worden sei. Nicht verwunderlich, stellte es doch in der Vergangenheit einen Rekord für das teuerste Kleid auf, das 1999 für 1,26 Millionen auf einer Auktion verkauft wurde und 2016 erneut für 4,6 Millionen Dollar verkauft wurde. 

Kim Kardashian als moderne Marilyn Monroe bei der Met Gala 2022
Kim Kardashian als moderne Marilyn Monroe bei der Met Gala 2022
© Dimitrios Kambouris / Getty Images

Emma Stone kommt in ihrem Brautkleid zur Met Gala

Wer hätte das gedacht, Emma Stone, 33, zeigt sich ganz privat auf dem Red Carpet und präsentiert sich bei der Met Gala 2022 in ihrem eigenen Brautkleid. Das Mini-Kleid mit Feder-Details von Louis Vuitton. Es ist nicht das Kleid, mit dem sie ihrem Mann das Jawort gegeben hat, sondern der Look der After-Party. Ein bisschen Roaring Twenties, ein bisschen Hollywood-Glam, Emma kann mit ihrem ihrem Dress überzeugen.

Emma Stone trägt ihr eigenes Brautkleid zur Met Gala. 
Emma Stone trägt ihr eigenes Brautkleid zur Met Gala. 
© Mike Coppola / Getty Images

Liebevolle Hommage an den verstorbenen Designer Virgil Abloh 

Kylie Jenner, 24, sollte eigentlich 2020 mit dem verstorbenen Designer Virgil Abloh, †41, zur Met Gala gehen. Durch die Corona-Pandemie wurde das Event jedoch verschoben und den beiden damit die Chance für ihren großen Auftritt genommen. Da Kylie dem Designer und seiner Arbeit sehr verbunden war, hat sie sich dazu entschieden, bei der diesjährigen Gala Off-White, das Label von Virgil, zu tragen. In einem weißen Prinzessinnenkleid und Basecap betritt sie den roten Teppich, doch ein wichtiges Detail ihres Looks geht dabei fast unter. In einer Bildergalerie auf Instagram verrät die 24-Jährige, dass ihre Handschuhe die Innschrift "forever game" tragen, eine Anspielung auf eine Nachricht, die der Designer ihr geschrieben hatte, nach einem Treffen mit Anna Wintour. In der Nachricht ließ Virgil die jüngste aus dem Kardashian-Jenner-Clan wissen, dass er "forever game" wäre, sollte sie jemals mit ihm zur Met Gala gehen wollen. 

Kylie Jenner verrät Details ihres Looks bei Instagram. 
Kylie Jenner verrät Details ihres Looks bei Instagram. 
© instagram.com/kyliejenner

Blake Lively und die faszinierende Geschichte hinter ihrem Kleid

Blake Lively, 34, hat sich als Co-Host der Met Gala 2022 bei ihrem Outfit besonders viel Mühe gemacht. Ihr Versace-Dress ist an die Architektur von New York angelehnt. So sollen zum Beispiel zahlreiche Glitzersteine das Empire State Building repräsentieren oder das türkis die Patina der Freiheitsstatue. Das Diadem von Blake Lively ist ebenfalls eine Referenz an die berühmte Statue: Es hat sieben Spitzen, ähnlich der Krone der Lady Liberty. Die Referenz wird verstärkt mit 25 Steinen, die die 25 Fenster der Statue repräsentieren sollen.

Blake Lively lässt sich von der Architektur von New York inspirieren. 
Blake Lively lässt sich von der Architektur von New York inspirieren. 
© Jamie McCarthy / Getty Images

Hillary Clinton mit politischem Statement bei der Met Gala

Hillary Clinton, 74, kehrt nach 21 Jahren auf den roten Teppich der Met Gala zurück. In einer dunkelroten, maßgeschneidertes Robe von Joseph Altuzarra sorgt sie für einen großen Auftritt. Es ist ein Auftritt mit Botschaft, denn die ehemalige First Lady hat das Kleid mit 60 Frauennamen besticken lassen, die sie in ihrer politischen Laufbahn inspiriert haben. Unter den Namen finden sich unter anderem Rosa Parks, Lady Bird Johnson, Madeleine Albright und Clintons Mutter Dorothy Rodham. Die Frau von Bill Clinton, 75, habe sich dabei auf bereits verstorbene Heldinnen fokussiert, sonst wäre das ganze Kleid mit Namen übersäht.

Hillary Clintons Kleid zieren 60 Frauennamen. 
Hillary Clintons Kleid zieren 60 Frauennamen. 
© Theo Wargo / Getty Images

Verwendete Quellen: instagram.com, vogue.de, thezoereport.com

Dieser Artikel ist zuerst bei Gala.de erschienen. 


Mehr zum Thema