VG-Wort Pixel

Miu Miu Der Skandal-Look, den die Promis lieben

Model in knappem Miu Miu Look während der Frühjahr-/Sommerkollektion 2022 in Paris.
Model in knappem Miu Miu Look während der Frühjahr-/Sommerkollektion 2022 in Paris.
© Estrop / Getty Images
In den 60er Jahren sorgte das Tragen von Miniröcken erstmals für Aufruhr und auch heute stellt viel nackte Haut die High-Fashion-Welt noch auf den Kopf. So schaffte es das italienische Label Miu Miu mit extrakurzen Miniröcken und klitzekleinen Crop-Oberteilen seiner Frühjahr-/Sommerkollektion 2022 eine Kontroverse loszutreten: Einfach nur trendy oder wirklich tragbar?

Die kleine Schwester kann auf jeden Fall eins: polarisieren! Miu Mius Look bestehend aus einem abgeschnittenen Pulli, der gerade so die Brust bedeckt und einem Mini-Minirock in Schulmädchen-Look, katapultierte uns nicht nur in Britney Spears goldene 2000er, sondern spaltete auch die Meinungen über die Tragbarkeit. Kommentare wie: "Wer soll sowas denn tragen?" oder "Da fehlen doch ein paar Zentimeter!" waren nicht wenig zu finden, nachdem die Outfits der Show innerhalb weniger Stunden viral ging.

Doch genau dieser heiß diskutierte Look gehört aktuell zu den beliebtesten der größten Fashionistas. Ob in der Kampagne, auf Magazin-Covern oder privat: Egal, wo man auf das knappe Outfit stößt, seine Trägerinnen könnten diverser nicht sein. 

Hailey Bieber: Kampagnengesicht von Miu Miu

Es gibt wenige Models, die aktuell so gefragt sind, wie Hailey Bieber, 25. Überraschend kommt es also nicht, dass das Label das Model als Gesicht seiner Spring-Summer-Kollektion wählt. Fotografiert von Tyrone Lebon posiert die Frau von Justin Bieber in genau diesem Skandal-Look für die neuste Kampagne. Und tritt damit einen Trend los. Während ein solcher Look an Models wie Hailey und Co. sicherlich zu erwarten war, kommt der nächste Promi, den wir in dem Look erspähen, überraschender.

Nicole Kidman: Mit 54 Jahren im Schulmädchen-Outfit

Für die Hollywood Ausgabe der Vanity Fair zeigt Maurizio Cattelan niemand Geringeres als Nicole Kidman im besagten Outfit. Das Foto geht direkt viral. Denn Nicole ist nicht gerade für ihren jungen und vor allem freizügigen Stil bekannt. Umso überraschender also die Auswahl des Cover-Outfits. Die Meinungen dazu? Gespalten! "Wie cool, dass nicht nur junge Mädels in dem sexy Look gezeigt werden", heißt es in den Kommentaren. "Nicole Kidman ist eine so talentierte und schöne Frau. Warum sieht sie aus wie ein Schulmädchen?", fragen sich jedoch andere. 

Paloma Elsesser: Als Plus-Size-Model im High-Fashion-Look

Den größten Aufschrei in Sozialen Netzwerken provoziert Model Paloma Elsesser, 28. Das Curvymodel zeigt sich super sexy auf dem Cover des ID-Magazins. Ihr Outfit stammt dabei ebenfalls aus der umstrittenen Kollektion des französischen Modehauses. In dem dazugehörigen Interview spricht das erfolgreiche Model über Körperwahrnehmung und die immer noch fehlende Akzeptanz von Curvymodels in der High-Fashion-Branche. Das Cover wird innerhalb kürzester Zeit von namhaften Menschen der Szene geteilt und gefeiert. Auch Miu-Miu-Gesicht Hailey teilt das Foto mit einem Herz-Emoji. 

Vom Skandal-Look zum Zeichen von Diversität

Die Entwicklung der knappen Outfits so überraschend wie überfällig. Denn sie prangert das unmoderne Konzept der "Sample Sizes" in Kleidergröße 34 an. Ein wichtiger und mutiger Schritt von Miu Miu, der nicht von allen High-Fashion-Häusern geteilt wird. In den wenigsten Fällen werden Runway-Looks in größeren Größen produziert. Model Paloma Elsesser trägt Kleidergröße 44. Dass sie für ein Covershooting ein Miu-Miu-Look in ihrer Größe bekommt ist also durchaus besonders. 

Setzt Miu Miu ein wichtiges Zeichen in der Modebranche?

Vor allem die Modemetropole Paris steht aufgrund fehlender Diversität immer wieder in der Kritik. Doch es macht den Anschein, als sei auch hier ein Umbruch im Gange. Miu Miu ist nicht der einzige Beweis für die Anzeichen, dass sich hier etwas verändern könnte. Bereits bei der Valentino-Show im Rahmen der Haute-Couture-Woche in Paris ist der Cast diverser als je zuvor.

Ob Valentino und Miu Miu erste Vorreiter dafür sind, dass die High-Fashion-Branche sich künftig für mehr Veränderung und ein inklusiveres Portfolio an Models öffnet? Es bleibt zu hoffen!

Verwendete Quellen: instagram.com.

Dieser Artikel erschien ursprünglich auf gala.de.

hlu Gala

Mehr zum Thema