Die neue weite Jeans

Jetzt habt ihr gerade den Schrank voller Röhren, und dann kommt die Nachricht: Jeans werden wieder weit! Was nun? Tipps vom BYM.de-Modeteam

Eure Garderobe ist natürlich auf die extrem schmale Hosenpassform abgestimmt - und wer besitzt schon das nötige Kleingeld, um sich zur kommenden Saison komplett neu einzukleiden, nur weil sich die Herren Designer mal wieder einen kleinen Scherz erlaubt haben, um den Rubel ins Rollen zu bringen? Keine Panik! Das meiste könnt ihr auch weiterhin tragen, nur eben anders.

Beachtet immer die eine Regel: Die Taille muss betont werden!

Erleichtert wird euch dies durch zwei weitere aktuelle Trends:

Erstens - den hohen Hosenbund, der dazu einlädt, alles einfach reinzustecken, was die Taille verdecken könnte.

Zweitens - den breiten Gürtel, durch den auch die liebgewonnene Tunika und der schöne neue Longpulli durchaus kompatibel zu weiten Hosenbeinen werden.

Keine Verwendung finden leider lange Pullover mit Saumbündchen oder Babydolls, die eine Naht unter oder über der Brust haben, sorry. Aber ihr sollt eure Röhren ja auch nicht gleich ausmisten!

Zu einem hohen Hosenbund sollte der Ausschnitt des Oberteils übrigens nicht zu weit sein, da dies den Oberkörper leicht verkürzt und gedrungen wirken lässt. Super dagegen sind kleine Rollkrägen.

Unser absoluter Kombifavorit zu Hosen im Marlenestil, ob aus Jeans oder aus Stoff, sind Schuhe mit Keilabsätzen, auch Wedges genannt, da sie das Bein extrem verlängern und dabei superbequem sind.


Bon Voyage: Lässige Jacken passen perfekt zu Jeans mit weitem Bein, so lange sie in der Taille geschnürt werden.

Jacke mit Gürtel - Sisley; Bluse - Esprit, ca. 30 Euro; Jeans - 7 for all Mankind, ca. 250 Euro, Schuhe - Belmondo, ca. 100 Euro Hosenträger - Hoss, ca. 80 Euro; Trolley - Gogovoyage, ca. 600 Euro.

Tipp: Alle verlinkten Produkte auf den nächsten Seiten könnt ihr direkt bestellen.

Countrified: Frauen, bei denen der Oberkörper im Verhältnis zu den Beinen länger wirkt, sollten die hohe Schuhalternative wählen.

» Weste - Esprit, ca. 70 Euro; » Karohemd - Conley's, ca. 90 Euro; Jeans - 7 for all Mankind, ca. 250 Euro Stiefelette mit hohem Absatz - Patrizia Pepe, ca. 545 Euro; » Stiefelette - Airstep, ca. 170 Euro; » Mütze - Esprit; » Tasche - Daily Obsessions, ca. 285 Euro; » Kette - Daily Obsessions, ca. 35 Euro

Gute Nachricht für die Tunika: Sie darf noch ein bisschen bleiben. Aber nur, wenn sie sich mit einem Gürtel arrangiert!

Tunika - Lykkelig, ca. 90 Euro; Jeans - 7 for all Mankind, ca. 250 Euro; » Sneaker - Springcourt, ca. 70 Euro; Uhr - Dryberg/Kern, ca. 370 Euro; » Shopper - Citywalk , ca. 40

Der richtige Gürtel macht selbst den längsten Pulli kompatibel - besonders breite Gürtel sind für diesen Look bestens geeignet.

Longpulli- Hoss, ca. 165 Euro; » kurzärmliger Rolli - H&M, ca. 15 Euro; Jeans- 7 for all Mankind, ca. 250 Euro; Stiefeletten- Patrizia Pepe, ca. 440 Euro; » Gürtel - Daily Obsessions, ca. 110 Euro; Laptop Bag - Daily Obsessions, ca. 465 Euro

Hochgeschlossen streckt: Besitzt die Hose einen hohen Bund, so kann ein Top mit weitem Ausschnitt den Oberkörper leicht gedrungen wirken lassen.

Seidenbluse- Hoss, ca. 205 Euro; Jeans- 7 for all Mankind, ca. 250 Euro; » Mary Jane Pumps - Marc 'O Polo, ca. 130 Euro; » Gürtel mit Lackschnalle - H&M, ca.10 Euro; » Armstulpen - Daily Obsessions, ca. 30 Euro; Goldene Libellenohrringe - Daily Obsessions, ca. 180 Euro

Text und Produktion Annika Schmeding
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!