VG-Wort Pixel

Modetrend 2021 3 Tipps wie du Leo-Muster richtig stylst, ohne billig auszusehen

Königin Letizia
Königin Letizia
© Dana Press
Nicht umsonst hält sich das Leo-Muster bereits seit einigen Jahren wacker im Trend-Rating. Doch Leo ist nicht gleich Leo: Wir verraten dir, welche Tricks zu beachten sind, damit der Animal-Print perfekt in Szene gesetzt ist. 

Mit Leo-Muster ist man immer auf der sicheren Seite? Fast! Denn so stylisch der Animal-Print auch wirkt, in der falschen Kombination kann das Stil-Barometer leider auch in die falsche Richtung ausschlagen. Damit ihr bei dem tierischen Look aber immer auf der richtigen Fährte seid, verraten wir euch hier drei Tipps, wie ihr mit Leo-Muster im Großstadtdschungel stilsicher unterwegs seid. 

Achte auf hochwertige Stoffe

Qualität geht vor Quantität – das gilt auch bei Kleidungsstücken mit Leo-Print. Statt mehreren Pieces, solltest du lieber auf ein oder zwei Kleidungsstücke setzen, die mit ihrer Wertigkeit überzeugen. Seide, Cord oder aber auch Baumwolle haben häufig ein mattes Finish und einen niedrigen Stretch-Anteil. Damit sehen Animal-Print-Teile aus diesem Material deutlich wertiger aus, als Kleider, Blusen oder Hosen aus Polyester. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Musterung ist nicht gleich Musterung

So individuell es im Tierreich zugeht, so individuell geht es auch in der Musterung der Trend-Teile zu. Von einer großflächigen, zum Teil auch plakativen bis hin zu einer filigranen, kleinteiligen Leo-Print-Musterung ist alles dabei. Zu welcher Musterung ihr tendiert, ist natürlich Geschmackssache. Statt auf einen Allover-Print in einer einheitlichen Musterung zu setzen, könnt ihr auch ein Piece wählen, welche unterschiedliche Größen miteinander kombiniert. Das Kleid von Königin Letizia vereint zum Beispiel kleinere Leo-Prints mit größeren. Das schafft Proportionen und schmeichelt der Figur. 

Königin Letizia
Königin Letizia
© Dana Press

Auf die Farbe kommt es an

Nun gibt es nicht nur Unterschiede in der Art der Musterung, sondern auch in der Farbwahl. Die Farbpalette von Leo-Prints reicht von einem authentischen Braun-Beige, über ein edles Schwarz-Weiß, bis hin zu hippen Knallfarben in Pink oder Rot. Königin Letizia setzt bei ihrem Blusendress auf eine Schwarz-Weiß-Musterung und ist damit ein Parade-Beispiel dafür, wie Leo-Print elegant und zeitlos wirken kann. Ihren Look rundet sie mit roten Pumps ab und setzt damit nochmal einen farblichen Akzent – ein Outfit, das wir eins zu eins sofort nachstylen würden. Was dagegen so gar nicht hochwertig wirkt: orange- und gelblastige Muster. Die lassen wir lieber auf dem Bügel hängen, denn die erinnern eindeutig zu sehr an die 80‘s.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
jku Brigitte

Mehr zum Thema