VG-Wort Pixel

Miu Miu, Chanel, Isabel Marant Luxus-Labels machen alltagstaugliche Skimode zum Trend

Eine Frau läuft die Straße entlang.
Ski-Mode gehört längst nicht mehr nur auf die Piste.
© Edward Berthelot / Getty Images
Ski- oder Wintermode? Geht es nach den angesagtesten Designern, wird hier fortan nicht mehr unterschieden. Denn funktionale Ski-Kleidung wird ab sofort zum alltagstauglichen Hingucker.

Chanel, Miu Miu oder Chloè – Immer mehr Designer rücken funktionale Ski-Kleidung in den Fokus ihrer Herbst/Winter-Kollektionen. Was auf den ersten Blick absurd klingt, macht durchaus Sinn. Schließlich haben viele in dieser besonderen Zeit die Natur und das Draußen sein wieder für sich entdeckt. Wir zeigen euch die coolsten Designs, die uns zukünftig öfter auf den Straßen begegnen werden.

Von den lässigen Looks der Snowboarder:innen inspiriert

Während Skimode meist etwas filigraner und eng geschnittener daher kommt, setzen Snowboarder:innen oft auf weite, lässige Looks. Genau davon hat sich Miu Miu für die Herbst/Winter-Kollektion inspirieren lassen. Denn auf den Laufstegen des Designers finden sich coole Zweiteiler aus weiter Hose und oversize geschnittener Steppjacke, die unser Fashion-Herz höher schlagen lassen.

Dass der Trend bereits im Streetstyle angekommen ist, beweist uns Mode-Influencerin Emili Sindlev, die einen beigefarbenen Look der Marke zu derben Boots und Vintage-Sonnenbrille kombiniert.

Nicht nur Zweiteiler: Chanel und Isabel Marant bringen Einteiler auf die Straßen

Bei Luxusshops wie Mythersa oder Net-a-porter sind die stylischen Einteiler schon lange ein fester Bestandteil der Skimode. Chanel hebt das It-Piece nun aber auf die nächste Ebene und kombiniert es auf dem Laufsteg ganz anders als wir es auf der Piste tun würden. Der Einteiler wird hier mit einem funkelnden, hautengen Oberteil, Sandaletten und reichlich Schmuck in Szene gesetzt.

Und auch Isabel Marant launcht zusammen mit Mytheresa eine Winter-Kollektion, in der der Ski-Einteiler Teil der diesjährigen Winter-Mode ist. Unter das Foto schreiben sie: "Winter-Essentials im Anmarsch – Dieses unverkennbare Design ist die erste Wahl, wenn die Temperaturen sinken und es wieder so richtig kalt wird".

Chloè x Moonboots: Mit diesem Comeback haben wir nicht gerechnet

Lange Zeit galten die klobigen Moonboots unter den Mode-Profis als verpönt. Auch wir haben den Schuh weitestgehend gemieden. Doch die Kooperation der Marke zusammen mit dem Luxus-Label Chloè rückt den Schuh in ein neues Licht.

Denn wie das Model der Kampagne zeigt, fügt sich der Shearling-Boot zu Satin-Rock, Strickpullover und Lammfellweste wunderbar ein und sorgt für einen tollen Look.

Balaclava garantiert Wärme und Komfort

Viele kennen das Strick-Accessoire vielleicht noch aus den Kindertagen, in denen wir das Sturmhauben-ähnliche Design bei frostigen Temperaturen unter dem Fahrradhelm oder dem Skihelm getragen haben. Seit kurzer Zeit findet sich das Accessoire aber nicht mehr nur als Erinnerungsstück in unserer Schublade wieder, sondern ist auch in unseren liebsten Onlineshops vertreten. Und wir verstehen, warum. Immerhin vereint das Accessoire Schal, Mütze und manchmal sogar eine Art Mundschutz, das uns auch bei kalten Temperaturen schön warm hält.

Amelie Stanescu posiert auf der Straße für den Fotografen.
Fashionista Amelie Stanescu zeigt wie der Balaclava-Trend getragen wird.
© Christian Vierig / Getty Images

Wie cool sich das Strick-Accessoire kombinieren lässt, zeigt Mode-Bloggerin Amelie Stanescu, die ihren stylischen Look aus camelfarbenem Mantel, Stiefeln und Teddy-Clutch mit dem Trend-Piece abrundet.

Verwendete Quellen: instagram.com, gettyimages.de

Brigitte

Mehr zum Thema