VG-Wort Pixel

Oscars 2021 Darum geht in Sachen Style in diesem Jahr alles

Amanda Seyfried, Regina King
Amanda Seyfried, Regina King
© Getty Images
Für die "Academy Awards" 2021 warfen sich die Stars ordentlich in Schale. Dabei gab es auf dem Red Carpet auch, trotz geändertem Ablauf wegen Covid-19, neben traumhafter Roben einige Kuriositäten wie Crocs zu bestaunen. Fashion-No-Go? Nö, in 2021 längst nicht mehr!

Was wir bei Preisverleihungen auf dem Red Carpet am liebsten bestaunen? Natürlich die aufregendsten Roben, tollsten Paare und strahlendsten Gewinner. Aber wir lieben auch die skurrilen Details, die jedes Event einzigartig machen. Auch wenn die Oscarverleihung, die Academy Awards 2021, auch noch unter Covid-19-Richtlinien stattfinden mussten, gab es doch allerhand zu entdecken. Neben tollen Looks fiel nämlich eines deutlich auf: Fashion-Regeln? Sind sowas von old school!

Oscars 2021: Alles geht!

Obwohl in der offiziellen Einladung, die alle Nominierten erhielten, noch stand "Formal ist super, casual eher nicht", hielten sich nicht alle Promis an diese Dresscode-Ansage. Statt wallender Ballroben sah man wie bei Andra Day sexy Slipdresses, aber vor allem bei der Schuhwahl wurde dann doch mehr Wert auf Individualität (und Bequemlichkeit) gelegt.

Musiker Questlove trug Crocs in Gold auf dem Red Carpet.
Musiker Questlove trug Crocs in Gold auf dem Red Carpet.
© Chris Pizzello / Getty Images

Am auffälligsten war wohl Musiker Questlove, der statt Anzugschuhen in goldfarbenen Crocs kam, inklusive Socken drunter. Auf Twitter entbrannte direkt eine Diskussion, ob der Schlagzeuger die Schuhe eventuell selbst mit Goldfarbe besprüht habe, die nicht so gleichmäßig verteilt wurde.

Sneaker? Unbedingt!

Auch über Chloé Zhaos Schuhwahl wurde viel diskutiert. Die Regisseurin, die als zweite Frau in der Geschichte die Trophäe als beste Regisseurin für den Film "Nomadland" mit nach Hause nahm, trug zu ihrem Maxikleid von Hermès einfache weiße Sneaker – und sah damit fantastisch aus.

Chloe Zhao mit Sneakern.
Chloe Zhao mit Sneakern.
© Getty Images

Gelockerte Dresscodes bei solchen Veranstaltungen ergeben nicht nur mehr persönliche Freiheit für die Stars und ihre Stylist*innen, sondern letztendlich auch spannendere Looks für uns Zuschauer*innen – und das ist doch gut für alle. Und seien wir doch mal ehrlich: Geschmäcker sind eben verschieden und "Worst-Dressed-Listen" sind soooo aus dem letzten Jahrzehnt.

lgo Brigitte

Mehr zum Thema