VG-Wort Pixel

My City, my Style Paris: Das macht den Stil der Stadt so besonders

Effortless und easy – der Style der Pariser:innen ist unverkennbar.
Effortless und easy – der Style der Pariser:innen ist unverkennbar.
© Melodie Jeng / Getty Images
Berlin, Kopenhagen, London: Wir alle haben eine Stadt, in der wir uns modetechnisch einfach zu Hause fühlen. Für Werkstudentin Lilian ist es ganz eindeutig Paris. Was sie am Stil der Pariser:innen begeistert ...

Chanel, Dior, Balenciaga – sie stehen für Mode der Extraklasse. Die Designs entstehen seit ihren Ursprüngen in Paris. Der Stadt, in der Modeschöpfer Charles Frederick Worth die Haute Couture zum Leben erweckte und die bis heute den goldenen Abschluss der Modewochen bildet. Doch nicht nur die modischen Wurzeln machen die Metropole zum Big Player. Der nonchalante Stil der Pariser:innen haut mich immer wieder aufs Neue um, wenn ich meinen Café au Lait am Straßeneck trinke...

Barett, adé – Klassiker werden neu kombiniert

Viele Fashionistas assoziieren Frankreichs Hauptstadt mit Streifenshirts, Tweed-Anzügen à la Coco Chanel und Ballerinas. Dabei kann moderner French-Girl-Chic doch so viel mehr! Die Pariser:innen wissen ihre klassischen Key-Pieces zu schätzen, doch kombinieren diese mit den neuesten Trends. In der Modehauptstadt bewegt sich jede:r nah am Zeitgeist!

So auch DIE Pariser Modeinfluencerin Camille Charrière. Mittlerweile lebt sie in London, doch weiß immer noch, was très chic ist. Ein zeitloses gestreiftes Shirt kombiniert sie mit lässiger Schlaghose und trendigen Shades mit gelbgetönten Gläsern. Die 34-Jährige beweist: Hier wird neu mit alt gemixt.

L'Amour Vintage – der Parisian-Twist durch Second-Hand-Mode

In der Galeries Lafayette und auf der Champs Élysées reihen sich zahlreiche High-Fashion-Boutiquen aneinander, die die neuesten Trends vom Laufsteg präsentieren. Wundervolle Pieces, für die man jedoch tief in den Geldbeutel greifen muss. Der Stil von jungen Pariser:innen zeichnet sich deshalb gerade durch eines aus: Vintage-Funde! Thrift-Shops in Marais oder Montmartre versprechen wahre Schätze aus der ville de la mode. 

Wir lernen von den Pariser:innen also: der Mix aus Alt und Neu macht es! Vintage-Mode fördert die Individualität und kreiert unverwechselbare Looks. Die spanische Stylistin María Bernad, mit eigenem Upcycling-Projekt namens "Les Fleurs Studio", lebt diesen Style und fällt in jeder Fashion-Crowd auf. Der nächste Shopping-Besuch geht also in einen Second-Hand-Store, denn neben dem Resultat eines coolen Looks macht das Stöbern im Store Spaß und unterstützt einen nachhaltigen Mode-Kreislauf.

Très naturel – Beige, Creme und Co. geben den Pariser Ton an

Der französische Designer Simone Porte Jacquemus steht für junge, Pariser Fashion und setzt auch in seiner aktuellen Herbstkollektion 2022 "Le Papier" auf Naturtöne.
Der französische Designer Simone Porte Jacquemus steht für junge, Pariser Fashion und setzt auch in seiner aktuellen Herbstkollektion 2022 "Le Papier" auf Naturtöne.
© Arnold Jerocki / Getty Images

Das französische Modelabel "Jacquemus" hat sich seit 2009 in der Pariser Modeszene etabliert und kreiert moderne Looks für junge Fashionistas. Neben seiner Mikro-Tasche "Le Chiquito" wurde der Designer für seine Farbwahl bekannt: Helle Naturtöne und Leinenstoffe stehen für die französische Leichtigkeit und lassen uns in den Sommerurlaub an der Côte d'Azur träumen. 

Die Französin Jeanne Damas verzaubert ihre 1,5 Millionen Follower:innen mit ihrem schlichten Pariser-Chic und weiß auch um die Kraft von natürlichen Nuancen. Toll wirken die Looks im Monochrom-Style wie auf dem Runway von Jacquemus, doch sie funktionieren auch in Kombination mit einem farblichen Akzent. Wer nach zeitlosen, ungezwungenen Pieces sucht, sollte Jeannes eigenem Modelabel "Rouje" unbedingt einen Besuch abstatten. 

Brigitte

Mehr zum Thema