präsentiert von

5 Stylinggeheimnisse, die wir uns von Ashley Graham abschauen

Ashley Graham ist eine echte Powerfrau – so viel steht fest. Wir verraten euch, welche Stylingtricks wir uns von dem Curvy-Model abschauen können.

Wenn es darum geht, Kurven perfekt und stylisch in Szene zu setzen, kann dem Supermodel Ashley Graham keiner etwas vormachen. Wie sie das schafft? Mit ein paar simplen Stylingtricks, die wir ab sofort alle nicht mehr vergessen werden.

Go sheer

Auf dem Red Carpet haben wir Ashley Graham schon seeeehr oft mit halb-transparenten Teilen gesehen. Was für ein Anblick! Natürlich muss nicht jede von uns ein durchsichtiges Kleid tragen, aber es gibt durchaus auch dezente Pieces, zum Beispiel Blousons mit transparenten Ärmeln oder Oberteile mit transparentem Stoff über dem Ausschnitt, die einen Look richtig interessant und sexy machen können. Vertraut uns und traut euch!

Weg mit den Gürteln

Kurvige Frauen neigen dazu, alles mit Taillengürtel zu tragen. Muss aber gar nicht sein! Zumindest, wenn es nach Ashley Graham geht. "Der Trick ist, wenn ich eine weite Hose trage, trage ich ein enges Top, das etwa auf Bauchnabelhöhe endet. Damit kreierst du eine natürliche Taille", erzählt Ashley im Interview mit GLAMOUR.com. Es muss eben nicht immer alles perfekt auf den Körper zugeschnitten sein.

Rock the crop

Und wenn wir schon beim Thema sind: Crop Tops gehören definitiv zu den Lieblingsteilen in Ashley Grahams Garderobe. Sie kombiniert sie häufig mit High Waist Röcken oder Hosen. Wichtig sei dem Model dabei nur, dass der Bauchnabel bedeckt sei – das mache eine schöne Silhouette. Und da hat sie recht – wer sich traut und Lust auf Crop Tops hat, sollte definitiv nicht länger warten ...

Oben eng, unten weit

Ein besonderer und schicker Anlass braucht nicht immer ein Abendkleid. Das hat Ashley Graham schon oft bewiesen! Wir haben sie schon oft mit weiten Palazzohosen gesehen – am besten mit Glitzer. Dabei solltet ihr nur darauf achten, dass das Oberteil hier möglichst figurbetont sitzt, denn das schafft einen schönen Kontrast und eine tolle Körperform.

Raus aus der Komfortzone

Ashley Graham interessiert es nicht, was andere denken. Das beweist sie immer wieder mit ganz persönlichen Fotos auf ihrem Instagramaccount. Und auch modisch lässt sich die Modelmama nichts vormachen. Sie trägt einfach, worauf sie Lust hat. Curvy Girls dürfen dies nicht tragen, Curvy Girls dürfen das nicht tragen ... Schwachsinn! Ihr dürft alles tragen, worin ihr euch wohlfühlt, und dort einkaufen, wo es euch gefällt. Wen interessiert's, was andere denken? 

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.