So sieht der Trend Athleisure an großen Größen toll aus

An diesem Trend kommt im Sommer keiner vorbei und dabei ist er so bequem! Wir zeigen euch, wie auch große Größen Athleisure stylen können.

Der Begriff Athleisure, ein Wortspiel aus Athletic und Leisure, sollte mittlerweile jedem Modemenschen ein Begriff sein. Selbst auf den Laufstegen ist der bequeme und lässige Trend angekommen: So sah man High Class-Hoodies auf dem Laufsteg von Vetements oder die gute alte Capri-Hose auf dem von Chanel. Dass der Trend allerdings nicht nur was für zarte Figürchen ist, das wollen wir euch jetzt zeigen. So stylt ihr den lässigen Trend des Jahres auch bei großen Größen!

#1: Zur Leggings passen Oberteile in Oversize-Schnitten 

Auch bei kurvigen Figuren sind Leggings kein No-go, jedoch gilt eine Moderegel: Zu einer knallengen Leggings nur ein locker sitzendes XXL-Top tragen. Dieses sollte länger geschnitten sein, damit der Po ein wenig umspielt wird und die Beine ein paar Kilos schmaler wirken. 

#2: Auf dunkle Farben setzen 

Der Athleisure-Trend kann bunt sein, muss er aber nicht. Denn wer mit ein paar Pfunden zu viel auf der Hüfte kämpft, der sollte auf grelle und schreiende Farben verzichten. Diese tragen auf und zaubern optisch zu viele Kilos dahin, wo doch gar keine sind. Wer nicht auf Farbe verzichten möchte, der kann zu bunten Sneakern, Accessoires und Längsstreifen auf der Sweatjacke zurückgreifen.

#3: Ein Teil reicht!

Bei dem Trend kommt es nicht darauf an, so viele sportliche Teile wie möglich miteinander zu mixen. Es geht auch (und sieht sogar stylisher aus), wenn man zum Beispiel einen sportlichen Cardigan zu einem eleganten Midi-Rock trägt. Ein Look, der auch größeren Größen steht und toll aussieht. Der Mix zwischen Sportswear und schickeren Teilen wie zum Beispiel ein Paar Pumps, einem edlen Kleid oder einer hochwertigen Bluse macht den Trend aus.

#4: Auf die Proportionen achten 

Layering wird bei dem Trend groß geschrieben. Verschiedene Materialmixe zu verschiedenen Längen und Schnitten machen Athleisure spannend und das kommt kurvigen Figuren gerade recht. Unter einem Sweatshirt lugt ein bisschen Spitze hervor? Das sieht nicht nur richtig stylish aus, sondern schummelt auch das ein oder andere Kilogramm weg. Perfekt für alle, die sich sonst nicht an den sporty Style trauen würden.

#5: Weite Schnitte mogeln schlank

Wählen wir die Trainingshose eine Nummer größer, dann erinnert sie optisch an eine Culotte, fühlt sich mega gemütlich an und schummelt schlank. Längsstreifen an der Seite schmälern optisch das Bein. Endet die Hose bereits an den Fußknöcheln, dann streckt das die Silhouette.

KaHe
Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!