Eine schwarze Hose, acht Looks

Ob zum Picknick oder zum Candlelight-Dinner, im Büro oder auf dem Konzert - wir zeigen Ihnen, wie Sie ein und dieselbe schwarze Hose acht Mal ganz unterschiedlich stylen können!

Shopping: Eine Auswahl für deinen Look

Text und Konzeption: vz Fotos: PR

Kommentare (8)

Kommentare (8)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Das Problem bei den Stylingvorschlägen ist, dass sie immer auf große Frauen mit festen, relativ schlanken Armen und Beinen zugeschnitten sind, deren Problemzonen die fehlende Taille ist. Die Körpermitte kann man sehr gut kaschieren und eine derartig enge Stretchhose sieht dann wohl auch gut aus. Das betrifft aber nur einen kleinen Teil der Frauen in Kategorie B.I.G. und auch nur diejenigen im unteren Größenbereich. Die Frage ist - wo bleiben die anderen, die X-e oder Birnen? Die können das nicht tragen. Zudem sind viele der sog. kurvige Linien von Online-Anbietern leider von der Schnittführung nicht stimmig. In den USA haben viele namhafte Designer und Unternehmen wie z.B. bekannte Jeanshersteller bereits Plus Size Kollektionen herausgebracht, die deutlich besser sitzen. Schade, dass man diese nicht erwerben kann.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    @elli!

    Liebe elli, ich kann Dir nur beipflichten und zustimmen!

    Auch füllige Frauen können sich richtig "heiss" anziehen, sogar kostengünstiger, ich hab ein Problem, weil ich manchmal zu "dünn" bin (???!!) und Ihr, weil das Gegenteil der Fall ist!

    Aber warum nicht ruhig etwas auffällig?

    Nur immer drauf achten, das nix rausquietscht oder "wabbelt", also lieber luftig und locker...das schmeichelt mehr, als wie ne Presswurst herumzulaufen und sich mit Macht schlanker darstellen zu wollen, oder!

    Da hat die "Brigitte" sich ein Eigentor geschossen mit einigen Sachen! ;-)
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Wie lieblos! Zusammengewürfelte Sachen, ohne echten Zusammenhang. Und wer kommt eigentlich auf die Idee, dass jemand eine enge schwarze Jeans zur Hochzeit anzieht?

    Es ist so schade. BIG hat mal so gut angefangen und jetzt gibt es nur noch willkürlich zusammengestellte Katalogbildchen ohne echtes Gefühl für füllige Menschen.
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Nee, also mal ganz ehrlich: wieso soll sich eine Frau mit Kleidergrösse 42 aufwärts ausgerechnet in so eine knallenge Hose "reinquetschen"???

    Die sind ja elastisch, ich meine das etwas anders...geschickter wäre es nach m.M., wenn diese Hose z.B. aus Leinen oder ähnlichem, glattem und festem Material wäre und dann am Po eng bzw. anliegend geschnitten, aber die Beine dann deutlich weiter? So, dass da noch "Luft" ist, nicht wie ne Wurstpelle anliegend! Das wäre sicherlich hübscher und vorteilhafter!

    So knallenge Hosen sind m.M. nur was für Frauen mit Gr. max. 42!

    Ich bin selber 36/38, aber ich bilde mir ein, einen guten Geschmack zu haben und warum sollen Frauen mit Rubensformen sich in so eine quietschenge Hose reinzwängen, in der man jede Unebenheit und jedes Pölsterchen sieht?

    Finde ich richtig uncool und auch nicht "frauenfreundlich"!!
  • Anonymer User
    Anonymer User
    Au weia! Früher gab es hier wirklich tolle Vorschläge! Aber nun? Was ist bloß los in der Redaktion von Brigitte? Keine normale Models mehr, keine interessanten Big Vorschläge, sondern lieblos eingefügte Schablonen, keine brisanten Themen mehr! Brigitte ist definitiv austauschbar geworden! Sehr schade!

Unsere Empfehlungen

Mode&BeautyNewsletter

Mode & Beauty - Newsletter

Trend- & Stylingnews direkt und kostenlos in dein Postfach!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Eine schwarze Hose, acht Looks

Ob zum Picknick oder zum Candlelight-Dinner, im Büro oder auf dem Konzert - wir zeigen Ihnen, wie Sie ein und dieselbe schwarze Hose acht Mal ganz unterschiedlich stylen können!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden