"Mode ist keine Frage der Konfektionsgröße!"

BRIGITTE-Modechefin Susanne Gundlach ärgert sich, dass einige Modedesigner noch immer behaupten: "Dick ist nicht schick". Wir treten mit BIG den Gegenbeweis an!

Liebe Leserinnen,

BIG soll in erster Linie Spaß machen!

... mollig, kurvig, füllig, vollschlank, übergewichtig, rund - dies sind nur einige der charmanten Umschreibungen für das unschöne Wort "dick". Und: "Dick ist nicht schick", behauptet immer noch so mancher Modedesigner. Wir treten mit unserem Heft und diesem Online-Auftritt den Gegenbeweis an: BIG soll in erster Linie Spaß machen. Gefüllt mit Mode- und Beauty-Tipps für Frauen jenseits der 42 zeigen wir, dass Mode keine Frage der Konfektionsgröße ist, sondern eine der inneren Haltung, des Stils und der Kreativität.

Umso mehr ärgert es mich (selbst keine Größe 38), dass jede Frau, die keine Standardfigur hat, sofort in Sonderabteilungen oder Spezialgeschäften landet. Alle Frauen, die Sie in BIG sehen, hatten viel Spaß dabei, für viele war es aber auch eine Art Genugtuung und Anerkennung; Balsam für noch offene Wunden. Denn kaum eine der Frauen war wirklich zufrieden mit ihrer Figur - dick zu sein gilt als Makel in unserer Welt der perfekten Körper. Was läuft da schief? Wir finden, es reicht! In unserem Heft - und mit der neuen Rubrik BIG auf BRIGITTE-woman.de - zeigen wir ab jetzt regelmäßig Mode- und Beauty-Themen und geben Shopping-Tipps und Beratung für Big Girls.

Viel Spaß damit!

Ihre Susanne Gundlach, BRIGITTE-Modechefin, und das ganze BIG-Team

Mehr BIG-Fashion auf BRIGITTE-woman.de:

Eine schwarze Hose, acht Looks Die BIG-Figurampel: Welche Mode steht mir? So finden Sie Sportmode in großen Größen

Themen in diesem Artikel
Mode- & Beauty-Newsletter

Beauty-Newsletter

Euer wöchentliches Style-Update mit den wichtigsten Modetrends, neuen Frisuren, spannenden Make-up-Looks und Inspirationen!