VG-Wort Pixel

Prinzessin Leonor Nach Kate-Effekt! Auch sie wird zur Mode-Ikone

Prinzessin Leonor
Prinzessin Leonor
© Dana Press
Herzogin Catherine schafft es jedes Mal aufs Neue: Ihre Looks sind binnen weniger Sekunden in den Online-Shops ausverkauft. Neben dem sogenannten "Kate-Effekt" gibt es jetzt allerdings auch einen "Leonor-Effekt". Und das liegt vor allem an diesem Outfit ... 

Prinzessin Leonor, 16, steht an erster Stelle der spanischen Thronfolge. Ihre Eltern, Königin Letizia, 49, und König Felipe, 54, bereiten sie langsam auf diese bedeutungsschwere Position vor. Die 16-Jährige tritt immer häufiger vor die Presse, übernimmt Termine und hält Reden. Dabei fällt auf: Sie wird nicht nur von mal zu mal selbstsicherer im Umgang mit der Öffentlichkeit, auch in ihren Outfits wird die 16-Jährige mutiger, mutiert sogar zum Fashion-Vorbild vieler Fans.

Prinzessin Leonor löst mit Miphai-Kleid einen Hype aus

Mit einem Outfit löste die 16-Jährige erst kürzlich einen regelrechten Hype aus. Normalerweise sind wir das von Royals wie Herzogin Catherine, 40, gewöhnt. Doch mit ihrem hellblauen Kleid bei Verleihung der Preise der Stiftung Prinzessin von Girona, legte auch Leonor den Online-Shop des spanischen Labels ihres Kleides lahm. Die besondere Robe stammt von Miphai. Dabei handelt es sich um das Modell Musca (Kostenpunkt zwischen 169 und 195 Euro), welches vor allem durch einen eng anliegenden Body mit U-Boot-Ausschnitt und zwei überkreuzte Trägern besticht. Ein leicht ausgestellter Midirock und ein strenger Ballerina-Dutt kreieren eine bezaubernde Prinzessinnen-Optik.

Prinzessin Leonor besucht zusammen mit ihrer Schwester, Prinzessin Sofia, die Verleihung der Preise der Stiftung Prinzessin von Girona. 
Prinzessin Leonor besucht zusammen mit ihrer Schwester, Prinzessin Sofia, die Verleihung der Preise der Stiftung Prinzessin von Girona. 
© Dana Press

Das Label wusste nicht, dass Leonor das Kleid tragen werde

Laut "Hola" brach in den Stunden nach Leonors Auftritt die Website der Marke durch den Besucheransturm zusammen, und das passierte danach noch mehrmals. Wie das Medium weiter berichtet, sei das Königshaus auf ganz normale Weise mit Miphai in Kontakt getreten. Das Kleid sei einfach anprobiert und behalten worden. Nichts daran wurde geändert, man habe einfach eine Standardgröße gekauft. Dass Leonor ihre Kleidung tragen würde, war eine Überraschung. Mittlerweile ist das Kleid ganz oben als Highlight auf der Website des Labels zu finden. 

Ein weiteres Kleid sorgte ebenfalls für einen Ansturm auf den Online-Shop

Auch mit ihrem zweiten Kleid, welches die Prinzessin auf der Veranstaltung trug, sorgte sie für einen Zusammenbruch des Online-Shops. Das geblümte Kleid mit durchgängiger Knopfleiste stammt ebenfalls von einem spanischen Label: Polin et Moi. Wie die Gründer:innen gegenüber "Hola" erzählen, sei das Kleid  innerhalb von einem Tag ausverkauft gewesen.

Prinzessin Leonor beim Treffen mit den früheren Preisträgern der Stiftung Prinzessin von Girona im Palast Albéniz.
Prinzessin Leonor beim Treffen mit den früheren Preisträgern der Stiftung Prinzessin von Girona im Palast Albéniz.
© Dana Press

Dieser Artikel ist ursprünglich auf Gala.de erschienen. 

jku Brigitte


Mehr zum Thema